Follow by Email

Spenden | Kontakt | abonnieren via RSS oder E-Mail:

 

Donnerstag, 31. Januar 2013

Das BRD-Komplott: »Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden« - Wahlboykott als erster Schritt!

"Was glaubst Du eigentlich, wem Dein Land - also Deutschland - gehört?"
Wer hier noch wählen geht, dem sollte klar sein, dass er seinen eigenen Untergang, seine eigene Beraubung und seine eigene Versklavung wählt, denn er wählt die Interessenvertreter der Feinde, und die sind nicht nur die alliierten Siegermächte. Wer hier über etwas Eigentum verfügt, der wird mit großer Wahrscheinlichkeit alles abgeben müssen.
Das Buch von Andreas Clauss ist vielleicht das wichtigste in der deutschen Geschichte.

Andreas Clauss: Das Deutschland Protokoll

Wer lesen kann, der lese!

Selbst wenn man bereits im Thema ist, wühlt einen der Inhalt dieses Buch immer noch auf, denn es konzentriert auf rund 250 Seiten etliche äußerst unangenehme Wahrheiten in Bezug auf dieses Land, von denen die überwältigende Mehrheit der Bewohner der Bundesrepublik Deutschland Treuhandverwaltung (neu), BRiD, im Interesse der Profiteure nicht die blasseste Ahnung hat, nicht haben soll und dank der unermüdlichen Tätigkeit der führenden Systempropagandamedien - allen voran und unübertroffen unser geliebtes ZDF direkt gefolgt von den ARD - auch wahrscheinlich niemals haben wird.

Wie konnte eine so gewaltige Täuschung wie der Deutschland-/BRD-Chimäre über einen so langen Zeitraum aufrecht erhalten werden? Das geht nur mit einer nahezu perfekten Inszenierung und überzeugenden Schauspielern, anders kann man den Abschaum in der Politik und den Medien wohl kaum noch nennen. Sie beherrschen ihre Rollen im Schlaf.

Wer dieses Buch liest, wird erstaunt sein, wer alles die Feinde Deutschlands sind. Es ist - ganz offiziell - fast die ganze Welt, organisiert in der UN. Dass "Deutschland" inzwischen selbst ein Mitglied der UN ist, unterstreicht die Perfidität und Boshaftigkeit der Protagonisten für die totale Plünderung und Zerstörung Deutschlands.

Ob die CIA-kontrollierte Anonymous den USA wirklich den Krieg erklärt haben, wissen wir nicht, aber es wäre wünschenswert, dass das deutsche Volk endlich aufwacht und den Agenten der Alliierten hier in der BRD den Krieg erklärt. Der erste Schritt dazu wäre, nicht mehr wählen zu gehen. Lassen wir diese Verräter auflaufen. Jede Partei, die in diesem Zirkus gewählt wird, muss die Interessen der Alliierten vertreten, denn deren Gesetze gelten hier nach wie vor.

Was brauchen wir nun? Aufklärung. Aufklärung ist das allerwichtigste, und dieser Blog ist dabei nur einer von vielen. Aber nicht jeder informiert sich im Internet, und wenn, dann vielleicht beim System, dem Feind. Wir brauchen Druckereien, die eine Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen im Buch von Andreas Clauss drucken und Leute, die diese Drucke dann an jeden Haushalt verteilen.
Die Leute müssen nun endlich wachgerüttelt werden und die Feinde im eigenen Land - die Politik und ein Großteil der Medien -  müssen gnadenlos enttarnt werden. Sie sind die Stricher der Alliierten, die trojanischen Pferde USraels, die Agenten des Feindes.

Wenn wir diese Leute nicht stoppen, werden sie immer so weitermachen, wie Juncker bereits sagte, sie werde uns alle gnadenlos opfern.
"Mein Weltbild habe ich mittlerweile nicht überarbeitet, sondern es ist völlig in sich eingestürzt und es ist ein völlig neues und richtiges entstanden. Eigentlich beinahe traurig, wenn ich davon ausgehe, daß ich so viele Jahre an eine Geschichte geglaubt hatte, die genauso gut hätte von den Gebrüder Grimm sein können."
Dem schließt sich der Blogbetreiber an, die Ausmaße des Deutschland/BRD-Betruges scheinen jeden Tag immer noch größer zu werden, obwohl man denken könnte, das Ende sollte doch nun langsam mal erreicht sein. Aber es geht immer weiter.

Neben dem eigentum- und zinseszinsbasierten Geldsystem in der Hand einer Ehrenwerten Finanzfamilie von durch und durch kriminellen Psychopathen und dem angeblich anthropogenen Klimawandel, der ebenfalls von dieser kranken Bande ausgeheckt wurde, ist die angeblich souveräne BRD wahrscheinlich eine der größten Lügen aller Zeiten, mit denselben Urhebern.

Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden. Aus dem Inhalt des Buches:
„Und für wie lange bitteschön, soll das Provisorium gelten?" „Bis ihr endlich aufwacht und eine vernünftige Regierung auf die Beine stellt, die euch nicht bekämpft, sondern unterstützt. Die euch das zukommen läßt, was euch von Rechts wegen zusteht. Eine Regierung, die nicht der Neuen Welt Ordnung in die Hände spielt. Es geht hier nicht um Moral, sondern um Recht - um euer Recht auf Selbstbestimmung. Aber ihr müßt euch beeilen, denn euch läuft die Zeit davon.“
Genauso unfassbar ist es, wie offenbar grenzenlos und abgrundtief verkommen unsere Politiker und Mainstreammedien sind.
"Dein Deutschland wie du es nennst, ist noch immer in unserem Besitz und ihr könnt keinerlei Ansprüche irgendwelcher Art an uns oder die Kriegsgegner Deutschlands stellen. Und zwar bis zu einem Friedensvertrag, welchen eure illegale Regierung mit der unsrigen nicht abschließen kann. Denn wenn sie einen solchen Friedensvertrag zur Zeit der Wende hätte abschließen können, warum haben sie es nicht gemacht? Antwort: Weil sie es nicht konnten."
Einen Friedensvertrag, den wollte der Genscher in der Tat nicht:
"...Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt [Hans Dietrich Genscher, 1990]!"
Wer gerne Schwindelgefühle entwickelt, der liest zuerst die nachfolgende Zitate aus dem Buch von Andreas Clauss und dann das Buch selbst:
"Was ihr frei nennt, ist Knechtschaft. Ihr wurdet nicht befreit, sondern in ein Korsett gezwängt, das euch andere verpaßt haben, um gewisse Ziele fremder Mächte durchzusetzen. Ich muß von vorne beginnen damit du wirklich verstehst, was seit mehr als sechzig Jahren mit euch geschieht."
"Wovon man euch wirklich befreien wollte, war euer Vermögen, eine ernsthafte Konkurrenz zu anderen Staaten darzustellen. Zunächst einmal war es wichtig, das Deutsche Reich zu zerschlagen, wie es auf der Konferenz der Großen Drei am 5. Februar 1945 in Jalta vereinbart wurde."
Die "so genannten Rechtsebenen: Über allem Recht steht das Völkerrecht. Das ist allgemein anerkanntes Recht, was bedeutet, daß mehrere Staaten dieses Recht akzeptieren. Danach kommt das Kriegsrecht, dessen Grundlage die Haager Landkriegsordnung (HLKO) von 1907 ist. Diese HLKO regelt alles, was mit Krieg und Frieden zu tun hat. Darunter steht das Europa-Kontrollratsrecht, das die Besetzung des gesamten Europäischen Kontinents erlaubt.

Daher haben wir unseren Hauptsitz für Europa noch immer in Stuttgart und nennen die dort ansässige Behörde USEUCOM, welche unter dem Kommando eines gewissen Colonel William K. Lietzau steht. Diesem wiederum folgt das Besatzungsrecht, das festlegt, was eine Besatzungsmacht auf ihrem eroberten Gebiet tun darf und was nicht, sowie das Einzelbesatzungsrecht der Viermächte: Darin wurden die Befugnisse der vier Besatzungsmächte auf deutschem Boden festgeschrieben. Erst zum Schluß folgt das Staatsrecht des besetzten Staates. Allerdings untersteht dessen Gesetzgebung immer dem Besatzer.“

„Der besetzte Staat kann also nicht über sich selbst bestimmen?"

„Ganz recht. Es gibt seit Kriegsbeginn kaum noch souveräne Staaten -
weder in Europa, Afrika, noch auf dem südamerikanischen Kontinent. Sie
unterstehen alle weiterhin der Kriegsgesetzgebung SHAEF. Und diese
SHAEF-Gesetze wurden zu der Gesetzesgrundlage für die Kontrollratsgesetzgebung
für Deutschland."
Die Dreimächtekonferenz vom 17. Juli 1945 bis 2. August 1945 in der preußischen Provinz Brandenburg in Potsdam: "Die Siegermächte trafen auf dieser Konferenz für Deutschland und den Rest der Welt einschneidende Entscheidungen. Diese Konferenz endete mit dem Verwaltungsbefehl für Deutschland für eine Übergangszeit bis zum Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland."
"Die fünf Außenminister sind die Vertreter der USA, der UdSSR, jetzt also Rußlands, Chinas, Frankreichs und Großbritanniens. Diese fünf sind die ständigen Vertreter im Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen mit Veto-Recht.

Aber was sind denn nun die Vereinten Nationen, also die UN?

Die UN sind alle Kriegsgegner Deutschlands, die die Charta der Vereinten Nationen unterzeichneten und sich unter anderem der Hauptsiegermacht
des II. Weltkrieges USA unterstellten.

Solange es sich also völkerrechtlich noch im Kriegszustand mit seinen Gegnern
befindet, solange existieren die UN und mit ihr die UNO.

Die Existenzgrundlage der UN ist der fortbestehende Kriegszustand der Unterzeichnerstaaten mit Deutschland."
Gibt es grottenverkommenere, unfähigere, korruptere, naivere, dämlichere Vollidioten im Politgewerbe, einem der ältesten Gewerbe der Welt, als in der BRD? Wahrscheinlicht nicht. Der zweite Weltkrieg - gegen Deutschland - ist immer noch im Gange, und keiner weiß es!
"Was bedeutet diese Feindstaatenklausel genau für euch? Nun, sie sagt aus, daß jeder Staat der sich mit Deutschland im Krieg befindet und diese Charta unterzeichnet hat, jederzeit irgendwelche Zwangsmaßnahmen gegen euch ergreifen kann, ohne zuvor den Sicherheitsrat fragen zu müssen.
Da der II. Weltkrieg völkerrechtlich ja aber noch im Gange ist und über 190 Staaten diese Charta unterzeichneten, bedeutet das was? Daß Deutschland sich nunmehr mit diesen über 190 Staaten ebenfalls im Krieg befindet. Man könnte meinen, daß die Liste der Deutschen Freunde recht kurz ist: Denn nicht ein einziger Staat hatte bisher gegen diese beiden Artikel protestiert, sondern im Gegenteil diese Artikel mit seiner Unterschrift anerkannt und damit gefördert. Diese beiden Artikel sind nichts anderes als Blanko-Schecks, gegen euch in jeder Hinsicht - auch militärisch - intervenieren zu dürfen. Diese Maßnahmen gelten insbesondere für deine Bundesrepublik, da sie ja nur ein Organ der Besatzer ist. Und Intervention heißt nichts anderes, als in die inneren Angelegenheiten eines Staates oder einer Organisation gewaltsam einzugreifen."
"Im Oktober 1943 wurden in Moskau die Rechtsgrundlagen der zu errichtenden
Vereinigten Staaten von Europa vom Atlantik bis zum Ural als ein Europa der Vaterländer geschaffen, die angeblich nichts mit der bereits bestehenden Neuen Welt Ordnung, oder der als für eine Übergangszeit geschaffenen Europäischen Union zu tun hat."
"Alle, die sich unter das Joch der SHAEF-Gesetze begaben, bleiben solange Knechte der USA, bis die USA einen Friedensvertrag mit Deutschland abschließt. Und erst damit erhält Deutschland die Möglichkeit, mit seinen zahlreichen Gegnern einen völkerrechtlich anerkannten Frieden zu schließen.

Bis dahin darf die USA unter dem Mantel des Kriegsrechts weltweit walten und schalten, ohne sich irgend jemandem gegenüber verantworten zu müssen. Wir sehen doch, wie selbstverständlich sie sogar die UN übergehen.
Überflugrechte, Seeblockaden, das Einfrieren von Konten anderer Staaten - all das und viel mehr ist den USA kriegsrechtlich gestattet und niemand kann etwas dagegen tun. Also: wann immer den USA etwas mißfällt - und das geht zur Zeit recht schnell - stigmatisiert sie alle Staaten, die ihr im Wege stehen, zu Schurkenstaaten, Achsen des Bösen und Terroristen, weil sie den Warlords in Washington nicht mehr länger den Hintern küssen wollen.

Als Deutschland kurz vor dem Zusammenbruch stand, erklärten ihm
gerade die Staaten den Krieg, mit denen es zuvor fleißig Handel trieb. Da
brach wie zu allen Zeiten im Menschen das durch, was ihm noch heute am
meisten im Wege steht: Raffgier. Warum sich also nicht der Siegermacht
unterstellen, wenn später fette Profite auf die Kriegsbeute wartet? Aber
betrogen wurden sie alle, denn die USA haben noch nie mit jemandem
etwas geteilt - sie haben sich immer genommen, was sie wollten, auf Kosten
anderer, die den ausschweifenden american way of life finanzieren dürfen.
Die USA gaben der Welt nur Elend, Kummer und Not."
"Die Rechte und Pflichten, die gesamten, gemeinsam beschlossenen Gesetze der
drei Siegermächte galten und gelten noch immer für ganz Deutschland wie für Europa."
 SHAEF-Gesetz Nr. 76: "Weißt du, wer eure Fernseh- und Zeitungsnachrichten kontrolliert?"
Nun klar, warum wir die Öffentlich-Rechtlichen unbedingt brauchen? Genau, damit wir auch garantiert unsere tägliche Ration Demokratie abbekommen.
Die "Farben Blau, Rot und Grün auf den Ausweisen [sind] nicht zufällig. Es gibt nur diese drei Farben [..] Nach internationalem Recht bedeutet Blau: Souveräner Staat; Grün: Vorläufiger Ausweis mit einer maximalen Gültigkeit von einem Jahr; Rot: ein Staat, der sich in Abhängigkeit zu einer fremden Macht befindet, wie z. B. dies bei einer Kolonie der Fall ist.
Also ist Deutschland als Verlierer, kriegsrechtlich gesehen, eine Kolonie der Hauptsiegermacht USA. Beinahe alle Staaten, die in Zusammenhang mit dem II. Weltkrieg stehen, die SHAEF-Gesetze anerkannt haben und unter der Fuchtel der USA stehen, besitzen den roten Ausweis - selbst Großbritannien.“
"Das, was die Bundesrepublik Soldaten nennt, sind Freischärler und
Söldner.
Das ist keine Erfindung von mir, sondern internationales Recht.
Soldaten oder auch Kombattanten genannt, sind diejenigen Personen, die
auf Seiten der Krieg führenden Staaten zum Einsatz im Kampf bestimmt
sind. Freischärler sind Personen, die einzeln oder durch freiwilligen Zulauf
im Rahmen militärischer Formationen an Kriegshandlungen teilnehmen,
ohne hierzu durch die Kriegführenden Staaten ermächtigt zu sein
oder die sonstigen Voraussetzungen rechtmäßiger Kombattanten zu erfüllen.

Das Völkerrecht [nimmt es] immer sehr genau. Hier steht Kriegführende Staaten und nicht auch nur ein einziges Wort über Kriegführende Parteien, Kolonien oder Organisationen.

Kombattanten sind Personen, die auf Seiten der Kriegführenden Staaten zum Einsatz im Kampf bestimmt sind. Die Bevölkerung eines unbesetzten Gebietes, die beim Herannahen des Feindes aus eigenem Antrieb zu den Waffen greift, um die eindringenden Truppen zu bekämpfen, ohne zur Bildung regulärer Streitkräfte oder der genannten Gruppen Zeit gehabt zu haben, wird gleichfalls als K. anerkannt, wenn sie die Waffen offen trägt und bei ihren Kampfhandlungen die Gesetze und Gebräuche des Krieges einhält (Art. 1, 2 HLKO, 13 I. und II. GA, 4 A III. GA). Wegen erlaubter Kriegshandlungen dürfen rechtmäßige K. - anders als Freischärler und Nichtkombattanten (Angehörige des Sanitätsdienstes, Seelsorgepersonal sowie Personen, die Aufgaben erfüllen, die eine unmittelbare Teilnahme an Kriegshandlungen nicht erfordern und die nicht nach innerstaatlichem Recht zu K. erklärt wurden, (Art. 3 HLKO, 13 Ziff. 4, 5 I., II. GA, 4 A Ziff. 4, 5 III. GA) nicht zur Verantwortung gezogen werden.... Freischärler sind Personen, die einzeln oder durch freiwilligen Zulauf gebildeten milit. Formation an Kriegshandlungen teilnehmen, ohne hierzu durch die Kriegführenden Staaten ermächtigt zu sein oder die sonstigen Voraussetzungen rechtmäßiger K. zu erfüllen.

Gehen wir noch etwas weiter und sehen uns andere, für im Ausland tätige Bundeswehrsoldaten äußerst wichtige Bestimmungen an.

Nach Art. 47 Zusatzprotokoll I gilt als Söldner, wer im In- oder Ausland zu dem besonderen Zweck angeworben ist, in einem bewaffneten Konflikt zu kämpfen, tatsächlich unmittelbar an Feindseligkeiten teilnimmt, vor allem aus Streben nach persönlichem Gewinn und von oder im Namen einer am Konflikt beteiligten Partei tatsächlich die Zusage einer materiellen Vergütung erhalten hat, die wesentlich höher ist als die den Kombattanten der Streitkräfte dieser Partei in vergleichbarem Rang und mit ähnlichen Aufgaben zugesagte oder gezahlte Vergütung, weder Staatsangehöriger einer am Konflikt beteiligten Partei kontrollierten Gebiet ansässig ist. Söldner haben keinen Anspruch auf den Status eines Kombattanten oder eines Kriegsgefangenen. Ihre rechtliche Behandlung entspricht der der Freischärler."
"Die USA und die Bundesregierung hatte deutsche Soldaten an Kampfhandlungen teilnehmen lassen, obwohl sie wußten daß dies illegal war; Da die Bundesrepublik Deutschland rechtlich gesehen kein Staat, sondern eine militärisch besetzte Kolonie der USA war waren deutsche Soldaten nicht als Soldaten - also Kombattanten - anzusehen, sondern als Freischärler und Söldner; Freischärler und Söldner aber haben keinerlei Anspruch auf die Behandlung eines Kombattanten. Sie werden also nicht als Kriegsgefangene angesehen, sondern als Terroristen. Söldnertruppen, die keinerlei Schutz vor Folter oder Verschleppung genießen und nicht frei gehandelt, sondern freigekauft werden mußten."
"Kriegshandlungen sind militärische Gewaltmaßnahmen in einem internationalen Konflikt zwischen den Kriegführenden Parteien zum Zwecke der Ausschaltung der feindlichen Streitkräfte. Ihr Beginn setzt in der Regel eine Kriegserklärung voraus. Beendet werden Kriegshandlungen durch Waffenstillstand und Kapitulation. Damit ist allerdings nicht automatisch der Kriegszustand beseitigt.

Dieser endet - von anders lautenden Erklärungen abgesehen - erst mit dem Friedensschluß.

Waffenstillstand ist die allgemeine oder örtlich begrenzte Unterbrechung der Kampfhandlungen und Feindseligkeiten kraft eines wechselseitigen Übereinkommens der Kriegsparteien, wobei der Kriegszustand als solcher andauert.

Bedingungen und Umfang sind im Einzelnen so genau wie möglich auszuhandeln und rechtzeitig in der notwendigen Form allgemein bekannt zu machen (Art. 38, 39 HLKO), ansonsten ist dessen Einhaltung in Frage gestellt. Die Kapitulation ist im Kriegsvölkerrecht eine Vereinbarung zwischen milit. Befehlshabern, mit der sich einer der beiden der überlegenen Gewalt des anderen beugt, jeden weiteren milit. Widerstand aufgibt und die Kampfhandlungen einstellt.

Es paßt alles zusammen. Die Kapitulationsurkunde - Waffenstillstand - die Feindstaatenartikel der UN. Wir haben nichts in der Hand. Nichts, aber auch gar nichts."
Die Wende bzw. Wiedervereinigung: "Um aber zu begreifen, was wirklich 1990 geschah, bedarf es einiger vorangehender Erklärungen.

In allen Dokumenten ist stets von Mächten die Rede, derer es aber fünf gibt. Natürlich reden wir in diesem Zusammenhang nicht von einer Wirtschafts- oder Finanzmacht - auch nicht von dunklen Mächten, obwohl sie die eigentlichen Strippenzieher sind. Nein, wir reden von anderen Mächten. Es ist sehr wichtig, sie zu kennen: Es gibt da die Dreimächte, die Drei Mächte, die Viermächte, die Vier Mächte und die Fünfmächte, von denen du vielleicht schon mal gelesen oder gehört hast. Was ist nun der Unterschied der verschiedenen Schreibweisen? Ganz einfach:

Dreimächte - dies sind die Drei Siegermächte mit der Hauptsiegermacht und SHAEF-Gesetz geber USA, Rußland und Großbritannien hinsichtlich Deutschlands, aller Alliierten, Assoziierten und Feindstaaten entsprechend SHAEF-Gesetz Nr. 3; Sie sind gewissermaßen die Hauptkriegsherren, deren Chef die USA bis zum Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland als Ganzes in den Grenzen von 1937 mit allen Kriegsgegnern sind. Assoziierte sind die Staaten, die sich den Alliierten USA, UdSSR und Großbritannien angeschlossen haben. Danach kommen im Rang die:

Drei Mächte - sie sind die Drei Besatzungsmächte auf dem Gebiet des besatzungsrechtlichen Mittels der Westalliierten BRD: USA, Großbritannien und Frankreich als geduldete Besatzungsmacht. Da die BRD aber mit der Streichung des Artikels 23 alte Fassung (a. F. ) durch die Gebrauchmachung der Vorbehaltsrechte zum Grundgesetz durch die USA am 18.07.1990 erloschen ist, findet der Begriff nur noch Anwendung für die Zeit davor. Die Drei Mächte waren und sind es noch sozusagen die Hauptverwalter ihres Konstrukts BRD. Deshalb unterhält die USA weiterhin besatzungsrechtliche Militärstandorte in Deutschland mit mehr als 70.000 Soldaten. Im Berliner Telefonbuch findest du interessanterweise noch immer einen Eintrag namens Britische Schutzmacht.

Viermächte - sind die Vier Regierungen Frankreichs, Großbritanniens, Rußlands und der USA, welche die oberste Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands, oder über Deutschland als Ganzes übernommen haben und somit auch über die Reichshauptstadt Groß-Berlin als die Besondere Zone Berlin; Das bedeutet, daß diese Regierungen höher im Rang stehen als die Vier Mächte - die lediglich Besatzungsmächte in ihren jeweiligen Besatzungszonen sind und Weisungen ihrer Regierungen in Bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes annehmen und sie demgemäß ausüben. Sie nehmen Bezug hinsichtlich der Regierungsgewalt ihrer Regierungen. Wir kommen gleich auf die Unterschiede in Bezug und hinsichtlich zurück.

Fünfmächte - sind die fünf Staaten USA, Großbritannien, Frankreich, Rußland und China. Entsprechend der Dreimächtekonferenz von Berlin wurden sie mit der Regelung der Fragen des II. Weltkrieges betraut und errichteten gemäß dieser Konferenz einen Rat der Außenminister, deren Chef wiederum der jeweils amtierende US-Außenminister ist. Eben diese Fünfmächte sind die ständigen Mitglieder und damit der Weltsicherheitsrat der UN mit Veto-Recht gegenüber den anderen zehn nichtständigen Mitgliedern.

Es wurde das Einstimmigkeitsprinzip der Fünfmächte festgelegt.

Das bedeutet: Sobald sich diese Fünf in irgendeiner Sache geeinigt haben, können die anderen stimmen, wie sie wollen - der einstimmige Beschluß der Fünf bleibt Gesetz.

Zu den unterschiedlichen Begriffen hinsichtlich oder über und in Bezug bleibt noch folgendes zu sagen: Hinsichtlich oder über beschreibt die Regierungsgewalt und Verantwortlichkeit der Sieger über das gesamte Deutsche Reich in seinen verbindlichen Außengrenzen vom 31.12.1937, wie sie von den Siegern rechtlich festgestellt und festgelegt wurden. In Bezug bedeutet hingegen, daß sich auf einen Teil des Ganzen bezogen wird. Zum besseren Verständnis ein kleines Beispiel: Du erhältst eine Klage hinsichtlich einer Körperverletzung, du liest diese Klageschrift und nimmst Bezug auf gewisse Punkte dieser Klage, weil du sie widerlegen kannst. Die Klage selbst bleibt so lange bestehen, bis diese definierten Punkte diesbezüglich, oder auf die du dich bezogen hast, hoffentlich zu deinen Gunsten geklärt sind.

In etwa sieht so ein Schreiben folgendermaßen aus: „Hinsichtlich Ihrer Klage gegen meine Person wegen Körperverletzung, nehme ich folgenden Bezug (oder Stellung) zu Ihrem Schreiben vom... Du beziehst dich also auf einzelne Aspekte innerhalb eines Ganzen um das es geht - du nimmst demnach Stellung dazu. Bitte merk dir diese Unterscheidungen, denn du wirst noch sehr häufig darüber stoßen und weißt dann, was genau damit gemeint ist. Und noch mal zur Klarstellung: Chef von allem und über allem ist und bleiben bis zum Friedensvertrag die USA."
"Der Vorstoß zu einem Friedensvertrag kam [..] von den Sowjets.
Ausgerechnet von den bösen Kommunisten. Und die Westallianz boykottierte
mit Hilfe Adenauers dieses Vorhaben."
"Es war die Regierung Kohl selbst, die alles unternahm, um die politische und staatliche Einheit nicht stattfinden zu lassen. Und alle die nach ihm kamen, taten es ihm gleich. Es gab auch bundesdeutsche Richter, die bei diesem Betrug an euch und uns die Finger im Spiel hatten. Und die wenigen Anständigen, die bei dieser Sauerei nicht mitmachen wollten, wurden rasch entfernt."
Das Europäische Haftbefehlsgesetz der Europäischen Union (EUHbG): 
"Die Europäische Union hat [..] nicht geschlafen und ein Mittel gefunden, jeden unangenehmen Menschen aus dem Weg zu räumen. Im Grunde ist dieser Europäische Haftbefehl ein legales, strafrechtliches Mittel der Zwangsdeportation.

Dieser Haftbefehl ist mit den SHAEF-Gesetzen wohl das menschenverachtendste Instrument, daß sich jemals kranke und Virenverseuchte Gehirne von Juristen ausdenken konnten - von der Erfindung und dem Einsatz von Bio-, Chemo- und Kernwaffen mal abgesehen.

Niemand war mehr sicher.

Doch, eine Ausnahme gab es wirklich und diese Ausnahme beschränkte sich ausschließlich auf die Personen, die dieses menschenverachtende Gesetz beschlossen hatten: Die Politiker der EU.

Ein europäischer [ALBT]Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts."
Siehe auch:
Wie die Blockparteien gemeinsam das Land ruinieren:
Die Blockparteien des Politkartells von CDU, CSU, SPD, Grüne und FDP sind in ihrem Tun und Handeln kaum noch zu unterscheiden, allenfalls im verbalen Getöse. Gemeinsam waren und sind sie dabei, unser Land zu ruinieren:
  • Sie haben ohne Volksabstimmung die D-Mark abgeschafft, aus Angst und wohlwissend, dass sie die Abstimmung verlieren würden. Und ziemlich auch verloren hätten.
  • Sie haben unserem Land zu Lasten späterer Generationen hohe Schuldenlasten aufgeladen in Höhe mehrerer Billionen Euro (die impliziten Schulden eingerechnet).
  • Sie haben Versprechen und Verträge gebrochen, vorgeblich um den Euro zu retten, in Wirklichkeit aber sich selbst, überschuldete andere Staaten und große Banken.
  • Sie haben das ESM-Ermächtigungsgesetz mit hohen drohenden Finanzlasten durchgepaukt und den Bundestag durch Entzug von Haushaltsrechten entmächtigt.
  • Sie tun es durch Zahlungen und Garantien mit Milliardenbeträgen in zwei- bis dreistelliger Höhe zugunsten von Großbanken, die sich bei ihrer Kreditgewährung an überschuldete Staaten verspekuliert und wegen ihrer Größe auf Staatshilfe zu Lasten der Bürger verlassen haben.
  • Sie tun es mit Risiken für die Bundesbank in Höhe hunderter Milliarden Euro, die vom Bund zu übernehmen sind (Forderungen aus dem Euro-Zahlungssystem Target 2).
  • Sie tun es mit der „Energiewende“, mit dem „Ökostrom“, mit abenteuerlicher Energiepolitik, mit drohenden Stromausfällen und drastischer Verteuerung des Stroms.
  • Sie schustern dem staatlichen Funk- und Fernsehen mit der neuen Zwangssteuer für jede Wohnung Einnahmen zu, die zusammen mit den Werbeeinnahmen dieser Sender die Kultur-Etats von Bund , allen Ländern und allen Kommunen zusammen überschreiten.
  • Sie vernachlässigen die Infrastruktur, die öffentliche Sicherheit, die Bildung und die Gesundheit durch völlig unzureichende Finanzierung, obwohl Steuerlast und Steuereinnahmen steigen.
  • Sie bedrohen die Bürger mit Enteignungen in Form wieder möglicher Vermögenssteuer, Vermögensabgabe oder Zwangshypotheken und durch Inflation.
Diese Aufzählung ist bei weitem nicht vollständig. Aber allein schon dadurch bluten Land und Leute auf schleichende Weise aus

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Im Jahre 1971 wurden in der BRD grüne Pässe ausgegeben, 10 Jahre gültig!!!???

Blogger hat gesagt…

Sie die nicht immer 10 Jahre gültig, und waren sie nicht früher alle grün und heute rot?

Anonym hat gesagt…

Wer nicht wählt, um die Politiker zu ärgern, ist wie Derjenige, der sich umbringt, um dem Leben ein Schnippchen zu schlagen.

Blogger hat gesagt…

@Anonym 13. Oktober 2013 13:19

Angie, Schatz, bist Du das? Ich weiß, dass Du das sagen musst, Du machst ja auch "nur" Deinen Job. Ich sehe es irgendwo völlig genauso irgendwie, getz.
Als selbständiger Pizzabäcker weißt Du ja, dass ich es vorziehe, die Arbeit zu machen, und dann dafür auch gerne Schutzgeld zu bezahlen.
Beklaut zu werden - zumal leistungslos! - ist für jeden Bürger eine Kür und für jeden Pizzaiolo dir Kür. Meinen Schutzgelderpresser nicht zu wählen - das ist der mit der mit dickste Wumme - käme mir nie in den Sinn. Und ja, wenn ich kein Schutzgeld (mehr) bezahlen würde, könnte ich mich wörklich umbringen. Ich muss also gar nicht groß umdenken.

Danke für diese qualifizierte und offenbar wörklich total durchdachte Aussage.

Gott, der Herr, schütze dich und dein Klima.

Kommentar veröffentlichen

Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung, das ausschließlich den Blogautoren "doing God's own work" vorbehalten ist.

div
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pollclone Umfrage hier ablegen Im Posting folgenden Code (Beispiel): Stimmen Sie mit ab: Endzeit Quartalsende