Spenden | Kontakt | Feed abonnieren via RSS / E-Mail

 

Jetzt massiv Porto einsparen: Standardbrief mit [Postleitzahl] und ein paar Cent - das klappt tatsächlich! Aber das ist noch längst nicht alles. Diese Sache, von der kaum jemand weiß, gibt den Blick frei für das, was die BRiD tatsächlich ist: ein besetztes Land und kein souveräner Staat!
Waffenstillstand seit über 60 Jahren: "Der Bund trägt die Aufwendungen für Besat­zungs­kosten" (Art. 120 GG) "Wir sind alle getäuscht würden." "Was ist denn die Aufhebung der Aufhebung?" Ein Vortrag von Andreas Clauss, der erklärt, was die BRiD tatsächlich ist: eine Treuhandverwaltung der Alliierten, ein besetztes Land und kein souveräner Staat. Und mit die größten Täuscher und Betrüger überhaupt sind die Politiker und Massenmedien in diesem Fast-Staat! “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.” Konrad Adenauer
Helfen Sie mit TTIP/TAFTA zu stoppen. Mehr Infos hier oder direkt zu den Petitionen von Um­welt­institut (>128.000 Mitzeichner) und Campact (>620.000 Mitzeichner)!. Helfen Sie ebenfalls mit CETA zu stoppen. Mehr Infos hier und hier im Video mit Holger Strohm. Weiter unten auf der Seite finden SIe jede Menge Links zu Petitionen gegen CETA, TiSA, TTIP/TAFTA. Am besten Sie zeichnen alle mit. Die Politgangster müssen unter Druck gesetzt werden, sonst machen sie, was sie wollen.
Bundesregierung gibt sich die Kugel: gesteht 20 Jahre Climate Engineering (Chemtrails). Unterzeichnen auch Sie die Petition Befragung der Bundesregierung zu Climate-En­gi­nee­ring/Chemtrails. Es ist nur eine Befragung. Es können alle nur gewinnen! Auch Bürger anderer Länder sollten diese Petition mitzueichnen, es geht wirklich um extrem viel. Bitte beachten Sie, dass bei der derzeitigen Restlaufzeit ca. 130 Mitzeichner pro Tag notwendig sind!

Sonntag, 30. November 2014

Petition zur Befragung der Bun­des­re­gie­rung zu Cli­mate-En­gi­nee­ring/Chem­trails

Hinweis: In diesem Blog werden erst wieder neue Beiträge erscheinen, wenn absehbar ist, dass diese Petition mindestens 10.000 Menschen unterstützen.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (nur noch bis 07.01.2015, 10.000 Mitzeichner werden benötigt). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen!
Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel: Der lange Arm der Klimasekte: openPetition und Fritz Schadow

RT ist anders ... wirklich

RT ist anders? Ja gut, aber warum bietet RT dann Leuten wie Max Blumenthal eine Plattform zur Ver­brei­tung und Festigung von Lügen und Propaganda ohne einzuschreiten? Warum unterstützt RT, dass Herr Blumenthal mit seiner Israel-Pseudokritik verbal auf deutsche Politiker einschlägt, selbst wenn die es fast alle aber aus ganz anderen Gründen verdient haben, indem er diesen Politikern vorwirft, Israel zu unter­stützen, weil sie mit dem Argument des Antisemitismus Israel-Kritik unterbinden?

Ist der Mann geschickt, oder ist der Mann geschickt? Sie müssen zugeben, das ist allererste Rhetorik-Sahne, Demagogie der Extraklasse und Propaganda auf überirdischem Niveau. Eine Lektion für die "Ex­per­ten" von ARD und ZDF.

Video: How Germany is Using ‘Anti-Semitism’ to Shut Down Israel Criticism |
Interview with Max Blumenthal

Ungeachtet der zentralen Lüge, die selbstverständlich auch der Jude Max Blumenthal nicht offen ausspricht oder in Frage stellt, sagt er natürlich auch nicht, dass Deutschland immer noch besetzt ist, dass die BRiD überhaupt kein richtiger Staat ist und demnach auch nicht souverän ist, dass USrael hier nach wie vor das Sagen hat, dass die deutschen Politiker von der weltweit jüdisch beherrschten Presse derart run­ter­gemacht werden, dass sie nicht mehr wissen, ob sie Männlein oder Weiblein oder eines der anderen fünf Ge­schlech­ter sind, die es ja inzwischen geben soll auch dank der Propaganda der jüdisch beherrschten Presse, wenn sie Israel nicht bei allem alternativ- und bedingungslos unterstützen, was die Kriminellen dieses Apart­heids­staates tun. Nein, Ursachenforschung ist nicht unbedingt Sache des angeblich investigativen Journalisten Max Blumenthal.

Dabei ist es gerade der Status dieses Landes, der es möglich macht, dass dem Terrorstaat Israel, der sich auf an­nek­tier­tem palästinensischem Land befindet und immer weiter ausdehnt, regelmäßig U-Boote ge­schenkt oder zu deutlich ermäßigten Preisen überlassen werden, Herr Max Blumenthal. Vasallenstaaten gibt es unter anderem deshalb, damit sie U-Boote verschenken, Herr Blumenthal. Und das ist nur die aller­oberste Spitze des gi­gan­ti­schen Eisbergs!

Aber wo ist der Aufschrei der jüdisch dominierten Presse, und wo der Aufschrei von Herrn Blumenthal über die Annektion Palästinas durch Israel anstatt sich über die Sezession - Es war eine Sezession! - der Krim und an den Anschluss an die Russische Föderation zu echauffieren und Russland zu diskreditieren?

Max Blumenthal, soll man Mitleid mit Ihnen haben, weil Sie ahnungslos tun wie ein Neugeborenes? Sicher­lich nicht, das würde Ihre Rolle als Desinformationsagent gefährlich herunterspielen. Es wäre naiv und gefährlich, denn damit würde man Leute wie Sie extrem unterschätzen, die immer dieselbe Botschaft und immer dieselbe Politik in unterschiedlichen Varianten verkünden.

Abby Martin und Max Blumenthal wundern sich, dass es eine "Anti-Deutsch-Bewegung" in der BRiD gibt? Das allein zeigt, dass zumindest Abby Martin nichts, aber auch gar nichts verstanden hat. Genau diese Mentalität, alles Deutsche schlechtzureden, zu bekämpfen und zu leugnen, ist das Ergebnis von jahr­zehn­te­langer Indoktrination und Umerziehung wie auch der Tatsache, dass man hier ins Gefängnis geht, wenn man gewisse Wahrheiten ausspricht. Es ist das Ergebnis der Arbeit USraels. Die Trümmerfrauen, angeblich ein Mythos, sind nur ein Beispiel von unendlich vielen für den systematischen Betrug in gi­gan­ti­schen Größenordnungen in diesem Land.

Herr Blumenthal beklagt, dass deutsche Politiker das Totschlagargument des Antisemitismus verwenden um Kritiker Israels abzustellen? Wenn Herr Blumenthal es ernst meinte, sollte er besser die Hintergründe für dieses pawlowsche Verhalten erforschen. Er sollte sich fragen, ob das, was man in diesem Land nicht leugnen darf, überhaupt stattgefunden hat, was aber weltweit von der Lobby zur Erpressung Deutschlands verwendet wird.

Der außerhalb Israel lebende, angeblich Israel-kritische Autor und angeblich investigative Journalist Max Blumenthal, der auf Einladung von RT und Abby Martin immer wieder gerne einen vom Pferd erzählen darf. Er beklagt einerseits die Waffenlieferungen aus der BRiD, unterschlägt aber andererseits, dass diese Waffenlieferungen und nicht nur die nur deshalb möglich sind, weil von Israel erpresste, korrupte/kriminelle und teilweise einfach nur grotesk dumme Politmarionetten in der BRiD alles machen, was Israel fordert, weil sie nämlich anderenfalls von der jüdischen Presse, die weltweit alle führenden Medien beherrscht, eiskalt fertigemacht werden oder sogar einen "Unfall" haben wie Möllemann und viele andere. (Graphik: Hardcopy RT-Video)

Wie auch immer, RT beweist mit diesem weiteren Beitrag neben den vielen Sendungen von Thom Hartmann (Mitglied der Klimasekte, MdK) und vermutlich weiteren, dass RT nichts weiter als das Gleiche in Grün ist. Daran ändern auch die Beiträge von beispielsweise Max Keiser und Anissa Naouai nichts. Ein paar Alibi-Journalisten gibt es schließlich bei allen Mainstream-Sendern, sie sollen die Glaub­würdig­keit stärken, damit die Propaganda der anderen 99 Prozent Schein-Journalisten noch besser ankommt. Immerhin, wir sollten RT dankbar sein, dass RT es uns so einfach und das Ganze so offen und leicht ver­ständ­lich macht.

Wer RT die Berichterstattung über ISIS und vieles andere abnimmt, worüber im Westen rund um die Uhr gelogen wird, dass sich die Balken biegen, der glaubt wahrscheinlich aber auch die endlosen, oft von Thom Hartmann verbreiteten Lügen von der "Rettung" des Klimas wie auch etwas anderes, das zwar nie statt­ge­funden hat, für das man aber, wenn man es in der größten Bananenrepublik des Planeten leugnet, direkt ins Gefängnis geht, und zwar ohne vorher über Los gegangen zu sein zur Ziehung des Geldes für den Anwalt.

Gehen Sie davon aus, dass man bald genauso für die Leugnung des anthropogenen Klimawandels - die größte Lüge aller Zeiten! - ins Gefängnis gehen wird. Wahrheit und Kritik sind unerwünscht, wo pro­fes­si­o­nel­le Verbrecher ganze Erdteile beherrschen.

In der BRiD wie auch in fast allen von USrael dominierten Ländern regieren fast ausschließlich USrael-hörige Kriminelle. Das weiß auch Herr Blumenthal. Wäre es anders, hätte es das Interview bei RT gar nicht gegeben, denn er wäre schon beim Pförtner gestoppt und achtkantig hinausgeschmissen worden wegen versuchter Verbreitung von Märchen, Desinformation, Lügen und Propaganda.

Abschließend, man kann vor Max Blumenthal nur den Hut ziehen. Ich zumindest habe selten jemand gesehen, der derart perfekt agitiert, da kommen viele andere "Masters of Speech" schlicht und einfach nicht mit.

Siehe auch:
Sowie:


Fast nichts kann den Wahnsinn, der unter USraelischer Führung fast die gesamte Welt ergriffen hat, besser symbolisieren als Chemtrails. Jeder kann sie sehen, wenn er zum Himmel schaut, aber offiziell gibt es sie (noch) gar nicht. Stellen Sie die Bande von Kriminellen zur Rede und verlangen verbindliche Antworten.

Bitte unterzeichnen Sie unbedingt die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel: Der lange Arm der Klimasekte: openPetition und Fritz Schadow

Zeit Bilanz zu ziehen

Dieser Blog wurde im Mai 2012 gestartet mit dem Ziel den ESM-Vertrag zu verhindern. Den Menschen sollten die Augen geöffnet werden über den ESM-Vertrag, über die Drahtzieher und die wahren Hinter­gründe und darüber, welchen weiteren, unfassbaren Anschlag auf die Interessen der Bewohner dieses Landes gewählte angebliche Volksvertreter mit der Unterzeichnung dieses Vertrages planten, der ausschließlich im Interesse privater Banker ist.

Das Ziel, den ESM-Vertrag zu stoppen, wurde nicht erreicht. Gegen die Lügen und Propaganda der Politik und der Massenmedien und die unglaubliche Macht der Bankster hatten Blogs wie dieser, aber auch Klagen nie eine Chance. Es sollte ein Sturm des Protestes entfesselt werden, der es den Politikern unmöglich macht, den ESM-Verbrechervertrag durchzuwinken, aber stattdessen haben 493 Kreaturen des Deutschen Bundestags in aller Ruhe und Gelassenheit den ESM-Vertrag ermöglicht. Viele hatten keine Ahnung, was sie da eigentlich tun, wie etliche Interviews gezeigt haben. Sie haben getan, was die Fraktionsspitzen befohlen hatten.

Mit der Unterzeichnung des ESM-Vertrags wurde einer der größten Terroranschläge aller Zeiten auf das Gemeinwohl in diesem Land verübt, ohne dass es die Mehrheit der Menschen besonders interessiert hätte, denn ihnen wurde konsequent die Wahrheit verschwiegen. Wie heißt es? Halt Du sie dumm, ich halt sie arm. Nur ja nicht die Menschen wecken, dabei möchte man jeden Tag hinausschreien so laut es geht: "Deutscher Michel, wach auf, dass man im Schlaf Dich nicht verkauft!"

Das Bundesverfassungsgericht hat sich sogar mit seinen skandalösen Urteilen zum ESM-Vertrag auf die Seite der von USrael geführten Faschisten geschlagen, die dieses Land fest im Würgegriff halten, und damit bewiesen, dass die Bezeichnung Bananenrepublik für die BRiD völlig zu Recht besteht, die kein Staat ist sondern eine Treuhandverwaltung der Alliierten zur dauerhaften Beraubung und Plünderung der Bewohner dieses Landes.

Die meisten Menschen in diesem Land dürften immer noch nicht die wahre Bedeutung des ESM-Vertrags begriffen haben. Nachfolgend deshalb noch einmal ein Auszug aus dem Dokument der TAE:
  1. Die Regierungsspitzen der Euroländer gründen die erste europäische,
    supranationale, ESM-(Mega)-Bank. Diese ist von Lizenzierung befreit (Art. 1,
    Art. 32, Abs. 9).
  2. Die ESM-Bank erhält Blankovollmacht unbeschränkt Geschäfte jeder Art mit
    jedermann abschließen (Art. 3).
  3. Zur Ermöglichung des Plans „ESM-Bank“ werden den schwachen Euro-Ländern, da
    diese im Eurosystem an Zahl überwiegen, Stimmrechtsvorteile eingeräumt (Art. 4).
  4. Die 17 an der ESM-Gründung beteiligten Finanzminister bilden den rechtlich
    unantastbaren Gouverneursrat der ESM-Bank (für die BRD: Dr. W. Schäuble).
    Dieser hat totale Kontrolle und letzte Entscheidungsmacht in allen finanziellen,
    sachlichen und vor allem personellen Dingen der ESM-Bank. Jeder Rat hat einen
    Stellvertreter (Art. 5).
  5. Die Gouverneure setzen sich ihr Gehalt und das ihrer Direktoren geheim in
    unbekannter Millionenhöhe selbst fest (Art. 5 Abs. 7 (n), Art 34).
  6. Das Aktien-Haftungs-Kapital der ESM-Bank beträgt (zunächst) € 700 Milliarden,
    aufgeteilt in (a) € 80 Milliarden einzuzahlende Aktien und (b) € 620 Milliarden
    abrufbare Aktien. (Art. 8 Abs. 1). Die Gouverneure können das Haftungs-Kapital
    durch Ausgabe neuer Aktien bis in Billionenhöhe (c) beliebig erhöhen (Art. 8 Abs. 2,
    Art. 10 Abs. 1).
  7. Im Verlustfall und aus sonstigen Gründen muss nicht eingezahltes ESMHaftungskapital
    binnen 7 Tagen eingezahlt werden. Kann ein Mitglied nicht zahlen,
    wird der dann offene Betrag auf die übrigen Aktionäre umgelegt (Art. 9, Art. 10, Art.
    25 Abs. 1 c, 2).
  8. Wird das Aktienkapital nicht erhöht (Ziff. 6), haften die Länder, je nachdem wie viele
    ESM-Aktionäre zahlungsunfähig werden1, für (Minimum) 27 % - x % (Maximum
    100%) aus € 700 Mrd. Wird das Aktien-Haftungs-Kapital durch Wagemut oder gar
    Dummheit der Gouverneure erhöht (Art. 8, Art 10), kann sich daraus erhöhte
    Haftung über € 700 Mrd. hinaus ergeben (Art. 9, Art. 10, Art. 25 Abs. 1 c, 2).
  9. Die ESM-Bank kann: (A) Euro-Ländern Überziehungskreditlinien einräumen, Art 14,
    (B) Banken finanzieren, Art. 15; (C) Euroländern Kredite geben, Art. 16; (D) von
    Euro-Ländern direkt Staatsanleihen ankaufen, Art. 17; (E) von Euro-Ländern
    indirekt Staatsanleihen ankaufen, Art. 18; (F) diese Liste ändern, also auch
    erweitern, Art. 19; (G) Zinspolitik betreiben2, Art. 20; (H) Eurobonds herausgeben,
    Art. 21. – Summa summarum kann die ESM-Bank Finanzgeschäfte jeder Art und
    Höhe betreiben. (Art. 14 – 21).
    1 Dominoeffekt: Den Letzten beißen die Hunde.
    2 Vormals benannt (ESM Version 23.01.2012) „Zinsfestsetzungspolitik“ - Verschleierung!
    2/4
  10. Die ESM-Bank-Geldoperationen (A), (C), (D), (E) sind umschuldende
    Staatsfinanzierung schwacher Euroländer zu Lasten der Bürger der starken
    Euroländer, insbesondere Deutschlands. Die Bankenhilfe (B) fließt an die Gläubiger
    der notleidenden Banken. Die Finanzierungen umfassen immer Neuschulden und
    Altschulden (seit zumindest 1999).
  11. Art. 21: Die ESM-Bank kann unbegrenzt (Refinanzierungs-)Kredit/Geld aufnehmen
    um damit die Schulden schwacher Euro-Länder/Banken zu finanzieren. Diese
    neuen ESM-Schulden werden durch das Aktienkapital der ESM-Bank (mindestens
    € 700 Mrd.) gedeckt, für dessen Einzahlung die Länder/Bürger haften. Wegen des
    Dominoeffektes haften im Ernstfall die Bürger eines Landes in voller Höhe von €
    700 Mrd. (ggf. erhöht gem. Art.10!) für alle vom ESM aufgenommenen und in
    Europa verteilten Gelder/ Kredite.3 Art. 21 führt also Eurobonds ein, ohne dies
    auszusprechen. Gleichzeitig wird damit auf alleiniges Risiko der Bürger ein
    Schneeballsystem der Kreditfinanzierung aufgebaut.
  12. Die ESM-Kredite (Art. 14, 15, 16) haben bei Konkurs eines Eurolandes (etwa
    Griechenlands) Nachrang gegenüber IWF-Krediten. Daraus folgt – wie jeder
    nachrangige Gläubiger weiß - ein massiv erhöhtes Verlust/Haftungs-Risiko
    (Präambel, Abs. 13 und Abs. 14).
  13. Die indirekten Aktionäre der ESM-Bank, die zahlenden und haftenden Bürger der
    Euro-Länder, 4 haben keine Möglichkeit die Geschäfte der ESM-Bank durch
    Bestellung unabhängiger externer Prüfer auf ordnungsgemäße, sachliche und
    rechnerische Richtigkeit zu prüfen. Solche Prüfungen sind ausgeschlossen (Art. 26
    – 30).
  14. Die ESM-Bank und ihr Vermögen etc. pp. genießen absolute Immunität und können
    nie und nirgendwo vor Gericht belangt werden. Gerichtliche oder gesetzgeberische
    Maßnahmen gelten für sie in Zukunft nicht mehr.5 Die ESM-Bank ihrerseits hat
    Klagerecht gegen jedermann.6 (Art. 32)
  15. Die ESM-Bank ist von Kontrollen und Lizenzen jeder Art befreit (Art. 32 Abs. 9).
  16. Die Gouverneure und alle sonstigen Mitarbeiter der ESM-Bank haben jetzt und für
    alle Zukunft Schweigerecht und Schweigepflicht und sichern so die Geheimhaltung
    (a) ggf. der Operationen der ESM-Bank, (b) ihre eigenen Aktivitäten innerhalb der
    ESM-Bank und insbesondere (c) die Bestimmungen von Art. 32, 34 - 36 ab.
  17. In ihrem ureigenen Interesse genießen alle Gouverneure, Direktoren etc. pp der
    ESM-Bank samt Schriftwerk Immunität von jeglicher Gerichtsbarkeit hinsichtlich
    ihrer geschäftlichen (nicht amtlichen!)7 Tätigkeit für die ESM-Bank, gleich ob sie
    hunderte Milliarden Euro verschleudern, vernichten, oder veruntreuen (Art. 35).
  18. Die Gehälter der Gouverneure (s.o. Ziff. 5), der Direktoren und sonstigen
    Mitarbeiter der ESM-Bank sind von allen (auch indirekten) Steuern und Abgaben
    vollständig befreit. Die Gehälter - unter dem Rang der Gouverneure – unterliegen
    3 Als „Gesamtschuldner der letzten Instanz“
    4 Indirekt deshalb, da die Bürger Deutschlands (a) dem deutschen Staat die Mittel bereitstellen sich
    an der ESM-Bank als Aktionär zu beteiligen und (b) lt. Vertrag für die Verluste der ESM-Bank haften.
    5 Dies gilt sofort und „ewig“ mit Ratifizierung (etc.) durch den Bundestag.
    6 Siehe hierzu: www.freiewelt.net/.../stoppt-eu-schuldenunion-(esm-vertrag)!-auf- ...
    7 Ein Bankbetrieb ist kein amtlicher Betrieb folglich kann keine amtliche Tätigkeit vorliegen.
    3/4
    einer vom Gouverneursrat festgelegten internen Steuer an die ESM-Bank, Art. 36
    Abs. 5.8
  19. Das Volumen der (konsolidierten) Darlehensvergabe von ESM und EFSF ist
    unbegrenzt und nur in der Übergangsphase auf 500 Milliarden EUR beschränkt
    (Art. 39, Art 10).9
  20. Da der jeweilige nationale Regierungschef den Finanzminister auf unbestimmte
    Zeit bestimmt und dieser die jederzeit widerrufbare Position des Gouverneurs
    besetzt, wird es zu extremen Machtkämpfen um den Posten der Finanzminister und
    chaotischen Zuständen in der ESM-Bank bei jedem Wechsel des Finanzministers
    und der Regierung kommen.10
  21. Mit Ratifizierung des ESM-Vertrages besiegeln die nationalen Abgeordneten das
    Ende ihrer eigenen demokratischen, nationalen Rechte, (Art. 47 Abs. 1)..."


Der ESM-Vertrag ist gleichbedeutend mit der Schaffung einer lizenzbefreiten Mega-Bank gegen alle demokratischen Interessen, genau wie die Gründung der EU und die Etablierung des Euro übrigens.

Mal ganz nebenbei: Wer in der BRiD noch wählt - d. h. in der Bundesrepublik auf dem Gebiet des Deutschen Reichs, das immer noch existiert! -, hat schon nichts begriffen, wer aber sogar auch noch die EU-Banditen wählt, der hat nicht nur absolut gar nichts verstanden, nein, er würde wahrscheinlich auch die Vertreter der Schutzgeldmafia wählen, falls die antreten sollten, Hauptsache ein Krimineller stellt sich zur Wahl.

Die Vertreter der ESM-Bank nennen sich nicht Pate oder Padrino und auch nicht Kommissar, wie die Vertreter einer anderen, bestens bekannten Gruppe des organisierten Verbrechens in Brüssel, die ESM-Banditen nennen sich Gouverneure, und sie haben die Lizenz, tun und lassen zu können, was immer sie wollen - so unglaublich, wie es scheinen mag -, denn sie sind vor jeglicher Strafverfolgung geschützt, und das ist nur ein kleiner Teil der Rechte der ESM-Verbrecherbank wie sie dem TAE-Auszug zuvor entnehmen können.

Politiker, die Verträge wie den ESM-Vertrag ermöglichen, sollten eigentlich für alle Zeiten hinter Schloss und Riegel landen, aber das, was billig ist, wurde durch etwas abgelöst, was billige, willige Politiker, die uns alle noch sehr teuer zu stehen kommen, auf Geheiß der Kapitalelite als Recht hier installiert haben, das Recht des Kapitals. Da ist für Billigkeit kein Platz mehr.

Den meisten Politikern in diesem Land wie auch in vielen anderen westlichen Ländern ist es völlig egal, was die Menschen interessiert, die sie in gutem Glauben nach Monaten professioneller Täuschung und Arglist - dem sog. Wahlkampf - gewählt haben.

Wobei es hin und wieder eine seltene Ausnahme gibt. Ich hoffe, der nachfolgend Zitierte - Frank Schäffler sein Name, er war auch bereits ESM-"Skeptiker" - lässt das mit dem Fallschirmspringen, denn er könnte einigen noch sehr gefährlich werden. Man würde sich wünschen, dass diese Sorte Volksvertreter schnellstens fünf Prozent stark wird. Nur fünf Prozent, das würde reichen, um die öffentliche Meinung entscheidend zu ändern. Folgendes traut er sich zu sagen, und man möchte ihm um den Hals fallen dafür:
"Ich bin ein Klimaskeptiker!
Wumm. Revolution. Die Erde ist keine Scheibe. Die Erde ist eine Kugel und nein, Schweine können in Wahrheit nicht fliegen.

Wie werden die Gläubigen der Klimasekte reagieren auf seine Klimablashemie? Werden sie den Möllemann mit ihm machen oder den Barschel oder den Haider oder den Herrhausen?
"Was gehen mir diese Klimahysteriker und Weltverbesserer auf den Sack! Weniger Fleisch essen, Glühbirnenverbot, weniger in den Urlaub fliegen und jetzt auch noch die Kaffeemaschine abschalten. Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Wer schützt uns eigentlich vor den Hohepriestern der Klimareligion?

Ein Shitstorm an Klimahysterie ergießt sich seit Tagen über uns. Die Apokalypse naht, wenn wir nicht schnell handeln. Doch niemand auf dieser Welt setzt den Bericht des Weltklimarates um. Doch wir sind so bescheuert, die Welt eines Besseren belehren zu wollen. Windkraftungetüme auf hoher See, Tausende von Kilometern neuer Stromtrassen, Maismonokulturen für Biomasse und Autohersteller, die sich unrentable Kleinwagenproduktionen leisten, um größere Autos produzieren zu dürfen. Der Unsinn kennt keine Grenzen!

Jetzt wird im aktuellen Teilbericht des Weltklimarates sogar Hoffnung gemacht. Wenn die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2100 (in 86 Jahren!) auf null sinken, dann wird alles gut. Schön, dass die Retter auch schon eine Lösung parat haben. Ottmar Edenhofer vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Leiter der Arbeitsgruppe des Weltklimarates (IPCC), hat die Kosten in einem Computermodell als um jährlich 0,06 Prozentpunkte verzögertes globales Wachstum beschrieben. Ein jährlich geringeres weltweites Wachstum von 0,06 Prozentpunkten in 86 Jahren. Respekt, Herr Edenhofer!

Mensch, Mensch, Mensch … Man versetze sich einmal in das Jahr 1928 zurück und projiziere die nächsten 86 Jahre bis zum Jahr 2014. Wie wahrscheinlich, treffsicher und realistisch sind Berechnungen über diesen Zeitraum? Zwischen 1928 und 2014 waren die Weltwirtschaftskrise, der 2. Weltkrieg und die Ölkrise, um nur drei einschneidende Ereignisse des vergangenen Jahrhunderts zu nennen. Hätte irgendein Weltklimarat diese Einschnitte vorhersagen können? Nein, es gab ja nicht einmal Computer für so ein Klimamodell!

Was tun wir unseren Kindern an, dass wir ihnen diesen Unsinn im Kindergarten und in der Schule eintrichtern und ihnen einen lebenslangen Schuldkomplex aufladen. Stattdessen werden die Eisbären mehr und die Temperaturveränderungen machen seit Jahren eine Pause. Jetzt sind es plötzlich die zunehmenden Wetterextreme.

Ich bekenne hiermit: Ich bin ein Klimaskeptiker. Und wird es dennoch ein wenig wärmer, dann freue ich mich über die besseren Ernteerträge, die milderen Winter und den besseren Wein. Schaffen wir doch alle direkten und indirekten Subventionen im Energiebereich ab und lassen wir Unternehmen und Verbraucher entscheiden, welche Energieversorgung sie wünschen." [Quelle]
Für die meisten Politiker sind indes allein die Ziele maßgeblich, die ihre wahren Herren, die Bankster und der Rest der Kapitalelite, verfolgen. Dasselbe gilt für die armseligen Vertreter der Mainstreammedien. Leser dieses Blogs dürften erahnen können, wie viel innerer Stärke es gerade bedarf, nicht die schon häufiger in diesem Blog verwendeten, sehr viel zutreffenderen Worte zur Charakterisierung dieser subversiven, landes- und volksverräterischen Elemente zu verwenden.

Warum wird hier gerade alter Kaffee aufgewärmt? Weil mit CETA, TISA, TTIP/TAFTA gerade weitere Verträge in ESM-Qualität wie ein Damoklesschwert über uns baumeln. Verträge die völlig irre und amoklaufende Politiker am Gängelband der Bankster und ihrer Konzerne im Begriff sind zu Lasten von uns und allen folgenden Generationen durchzuziehen, und Politik und Mainstreammedien fahren dieselbe Nummer wie beim ESM-Vertrag: Tarnen, Tricksen, Täuschen und an die Bankster denken.

Da reden wir noch nicht über das, was diese Banditen mit dem Maastricht-Vertrag, dem EU-Vertrag, dem Lissabon-Vertrag, dem Euro-Vertrag, unendlich vielen PPP- und CBL-Verträgen, dem EFSF- und dem Target2-Vertrag bereits an unermesslichem Schaden angerichtet haben.

Und da reden wir auch noch nicht über den bevorstehenden Krieg gegen Russland, den diese kaputte Bande von Kriminellen auf Geheiß USraels unbedingt wollen muss.

Wir reden auch nicht über Erdgas-Fracking, das so sicher kommt, wie das Amen in der Klimakirche, denn das ist ja mit ein wichtiger Beweggrund, den Krieg gegen Russland überhaupt zu wollen: Putin soll uns ja extra das Gas abdrehen, u. a. auch deshalb, damit sie endlich einen wichtigen Grund haben Menschen, denen man offenbar jede Lüge erzählen kann, Erdgas-Fracking als supertolle Alternative anzupreisen, damit wir dann bald genauso "energieautomon" sind wie der "Freund".
"Die benötigte Menge Energie ist bzw. die Kosten der Enerige, die für das Dril­len benötigt wird, was bei steigenden Preisen mit Erdöl gemacht wird, sind größer als das, was sie aus dem Boden holen. Das ist Selbstmord-Ökonomie!" [Quelle]
Jede Wette, nach dem ersten Frost werden sie uns hier die Drohung, dass der böse Russe uns mitten im Winter das Gas abdrehen könnte, im Viertelstundentakt erzählen, bis wir um Erdgas-Fracking betteln. Die Drohung muss nur ernst genug sein, damit gehirnamputierte und von allen Skrupeln befreite Politiker hier die entsprechenden Gesetze verabschieden können.

Dass Siemens den Bereich weiße Ware abgegeben und sich dafür Erdgas-Fracking zugewendet hat, zeigt, welche Player hier im Spiel sind. Die wollen Milliarden damit verdienen, und das werden sie wahrscheinlich auch, wenn wir ihnen nicht dazwischenfunken.

Fracking dürfte nur noch durch Gewalt zu stoppen sein, genau wie die genetische, radioaktive und elektromagnetische Verseuchung des gesamten Planeten, genau wie die "Rettung" des Klimas und privater Banker und zig andere Verbrechen der Superlative, die nur deshalb noch relativ gefahrlos für die Drahtzieher möglich sind, weil die meisten Menschen entweder gar keinen Schimmer haben, dass sie überhaupt stattfinden, oder weil sie von der Politik, den Massenmedien und den Vertretern der Konzerne nach Strich und Faden belogen werden hinsichtlich der wahren Hintergründe und mehr als dramatischen Folgen.

In diesem Land ist buchstäblich alles Betrug, es beginnt damit, dass es kein souveräner Staat ist. Das Fundament ist bereits eine Lüge, so wie alles andere auch.

Der wahrscheinlichere Grund für diesen Artikel, in dem möglicherweise so etwas wie Rat- und auch Hoffnungslosigkeit zum Ausdruck kommt, dürfte indes sein, dass zwei wirklich wichtige Petitionen - diese und diese - einfach nicht vorankommen, was natürlich sicherlich alle möglichen Ursachen haben kann.

Es zeigt aber auch, dass die Veröffentlichungen dieses Blog einfach nicht genug Menschen erreichen, ihnen die Augen öffnen und sie veranlassen, sich einzumischen, und den Politikern und Massenmedien endlich Grenzen zu setzen, und zwar bevor es zu spät ist, bevor irreversible Fakten geschaffen wurden, Erdgas-Fracking wäre so ein Fakt.

Dieses informatorische Defizit gilt es nun zu beseitigen. Es werden hier in der nächsten Zeit weniger Posts erscheinen, dafür wird hoffentlich die Reichweite dieses Blogs erhöht.

Im Grunde ist nach über zwei Jahren aber auch fast alles gesagt. Es ist ein Beklagen immer wieder derselben Ursachen und Probleme, aber es ändert sich nichts, weil die Verbrecher, die überall auf der Welt das Sagen haben, einfach immer weitermachen, solange man ihnen nicht die Pistole direkt an die Schläfe hält und glaubhaft Bereitschaft zeigt, abzudrücken, wenn sie es nicht lassen. Und das geschieht u. a. auch deshalb nicht, weil viele nicht wissen, was passiert, oder man sagt es ihnen, und sie wollen es nicht wahrhaben, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Die dreiste Propaganda, frechen Lügen, unglaublichen Manipulationen und grotesken, absurden und irren Märchen, die wir jeden Tag rund um die Uhr von der Politik und den Mainstreammedien zu hören bekommen und das sogar auch noch selbst bezahlen müssen, zeigt die wahre Macht dieser Instrumente und ihrer Spieler.

Machen wir ihrer Inszenierung ein Ende, lassen wir die Erkenntnis über die Realität in den Köpfen der Menschen Einzug halten. Der Schlüssel dazu ist Information.


Bitte unterstützen Sie die Petition "Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland" (nur noch bis 22.10.2014). Auch Menschen aus dem Ausland sollten sich an dieser Petition beteiligen. Es geht darum ein Zeichen zu setzen. Der Spieß bei der Bundeswehr sagte damals gerne: "Das geht auch schneller!" In der Tat eilt die Sache langsam, es fehlen noch über 86.000 Unterzeichner.

Bitte unterzeichnen Sie unbedingt die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel: Der lange Arm der Klimasekte: openPetition und Fritz Schadow

Die Gefährlichkeit der Massenmedien und der Politik für das Gemeinwesen wurde hier schon sehr oft thematisiert. Dass ARD, ZDF und Co. und die Politiker uns alle für geistig beschränkt halten, dürfte auch heute Abend wieder bei unserem guten, alten Freund Günther zum Ausdruck kommen.

Geschickt wird schon im Titel der heutigen Sendung - "Der Folter-Skandal – versagt unsere Flüchtlings­politik?" - an das Mitgefühl, die Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe der Wahl- und Zahlschafe appelliert, deren Hirne scheinbar wie EPROMs am Sonntagabend für die neue Woche programmiert werden können.

Es geht nicht vorrangig darum Flüchtlingsströme und Flüchtlinge generell zu verhindern, sondern sie optimal unterzubringen. Logik: Wenn die Wohnung von der defekten Waschmaschine überflutet wird, stellt man diese nicht etwa ab sondern kachelt und fließt mit immensem Aufwand alle Zimmer und macht das ganze Haus wasserdicht, zu einer Badeanstalt. Das verstehen die Wahl- und Zahlschafe in diesem Land.

Wie nicht nur das Thema Maut vor einiger Zeit gezeigt hat, scheinen Ursachen niemals eine Rolle zu spielen, wenn die heutige von uns allen via GEZ zwangsfinanzierte Laberrunde wieder einmal die Dis­kus­sions­richtung für die nächsten Tage vorgibt.

Erst letztens fragte Maybritt Illner sehr ähnlich: "Millionen auf der Flucht - Und wer darf nach Deutschland?" Sie planen offenbar Größeres.
"Ein Mann liegt auf dem Boden, gefesselt, wehrlos. Ein anderer steht über ihm, drückt ihm seinen Stiefel in den Nacken.

Das Bild, das dieser Tage um die Welt ging, zeigt, wie ein Wachmann in einem deutschen Flüchtlingsheim einen Flüchtling demütigt und schikaniert. Ein Einzelfall? Nein. Ein Video ist aufgetaucht, das zeigt, wie Wachmänner einen Flüchtling zwingen, sich in sein Erbrochenes zu legen. Möglicherweise haben sie ihn zuvor sogar geschlagen. Auch aus anderen Flüchtlingsunterkünften werden Vorwürfe gegenüber Wachhabenden laut.

Dass in deutschen Flüchtlingsunterkünften zum Teil katastrophale Zustände herrschen, ist bekannt. Zu viele Menschen auf zu wenig Raum. Schlechte hygienische und medizinische Bedingungen. Kaum psychologische Betreuung. Die Bilder der Misshandlungen haben der Debatte um die Flüchtlingspolitik in Deutschland und den Umgang mit Asylsuchenden nun aber eine neue Dimension gegeben.

Wie menschenunwürdig geht es in unseren Flüchtlingsunterkünften tatsächlich zu? Wer trägt die Verantwortung für die herrschenden Zustände? Wie muss eine Asylpolitik aussehen, die Menschen, welche vor Gewalt und Willkür aus ihren Heimatländern zu uns geflohen sind, sicheren Schutz bietet?"
Falsche Fragen, lieber Günther.
  1. Wir könnten wirklichen Flüchtlingen sogar wahren Luxus bieten, falls sie es dann überhaupt noch geben sollte, wenn man dem massenmordenden Treiben USraels überall in der Welt endlich einmal Einhalt gebieten würde.
  2. Die Verantwortung tragen ganz eindeutig die Politik und die Mainstreammedien aber auch der unmündige Bürger.
  3. Die Asylpolitik sollte vor allem darauf drängen, dass dieses Land endlich wieder souverän wird, und dass es so etwas wie eine Außenpolitik gibt, die nicht von professionellen Vollschwachmaten am Rockzipfel und als verlängerter Arm der professionellen Verbrecher USraels betrieben wird.
Es ist im Grunde alles ganz einfach, aber Ursachenforschung stört in diesem Land nur, und das ist prak­tisch in allen Bereichen so, insbesondere seitdem die Mitglieder der Klimasekte hier immer mehr das Sagen haben. Es werden stets ausschließlich Symptome diskutiert, egal welches Thema man nimmt, suchen Sie sich irgendeins aus. Sei es die "Rettung" des Klimas oder der Banken, das Bildungswesen oder sonst etwas, es ist völlig egal, wobei die Krankheitsindustrie, die man euphemistisch auch Gesund­heits­wesen nennt, das Paradebeispiel ist für den unendlichen Wahnsinn in diesem Land, das von korrupten Idioten jeden Tag mehr vor die Wand gefahren und von kriminellen Psychopathen beherrscht wird, die die Welt als Massenmörder der Superliga in Atem halten.


Update 27.11.2014:

"Kiew beschlagnahmt russische Erdölpipeline – Russland stellt Lieferungen in die EU sofort ein." Diese Variante wird Erdgas-Fracking weiteren Auftrieb geben, wetten?


Siehe auch:

WAHNSINNIGE VOLLVERBLÖDETE TEILZEITARSCHLÖCHER

Samstag, 29. November 2014

2. Mahnung: Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails

Ganz offen, wenn die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-En­ginee­ring/Chem­trails" nach der Petition "Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland", die verreckt ist, ebenfalls nicht genug Unterstützer bekommt - lächerliche 10.000 sind notwendig -, weiß ich auch nicht mehr weiter, ich denke, dann höre ich auf mit dem Blog.

Dieser Gedanke passt auch irgendwie ganz gut zu diesem Beitrag (am Ende des Artikels).

Ich verstehe es auch einfach nicht. Wenn ein Typ in der BRiD Frauenvergewaltigungs-Seminare - s. a. Was Frauen wirklich wollen - geben will, dann finden sich ruckzuck ein paar Zehntausend für eine Petition, um diese Kreatur daran zu hindern. Wenn die Maasai in Afrika von ihrem Land vertrieben werden sollen, werden in einer Petition zwei Millionen Mitzeichner angestrebt! Das ist auch alles völlig okay.

Wenn aber die Firma Bundesregierung zu Geo-Engineering und Chemtrails befragt werden soll in diesem Staat, der keiner ist - man zeige mir die Staatsgründungsurkunde! - , mit denen u. a. Hunderte von Millionen Menschen absichtlich krank gemacht, vergiftet und getötet und alle natürlichen Nahrungsmittel ausgerottet, Erdbeben und Vulkanausbrüche erzeugt werden, das Wetter/Klima weltweit manipuliert und Mind-Control betrieben wird neben einer Vielzahl anderer Ziele, dann kommen da schleppend gerade einmal knapp 3.700 Stimmen (Stand: 21.11.2014) zusammen?

Der Erfolg steht in keinem Verhältnis zum Einsatz, es lohnt sich einfach nicht. Das kann man auch daran erkennen, dass sich die Geschäftsführerin dieser Treuhandverwaltung in Australien hinstellen kann und nach wie vor Lügen, Dreck und Propaganda verbreiten darf - und fast alle applaudieren.

Der ESM-Vertrag, der Anlass für diesen Blog, wurde schon nicht verhindert, und es steht zu befürchten, dass TiSA, CETA, TTIP/TAFTA ebenfalls nicht verhindert werden kann neben dem ganz anderen Wahnsinn, der nicht etwa weniger wird sondern weiterhin zunimmt wie Banken -und Klima-"Rettung", Erdgas-Fracking, der totalen Überwachung, Agenda 21, der totalen atomaren, genetischen und elektromagnetischen Verseuchung des gesamten Planeten, Staatsterrorismus usw. usf., weil hier nur Kriminelle Politik machen unterstützt von ebensolchen bei den Massenmedien und nicht daran gehindert werden von einer Bevölkerung, die dazu passt.

Wenn die Massenmörder des Planeten also weiterhin weltweit mit Chemtrails völlig unbehelligt ihr Unwesen treiben können, und es interessiert einfach niemand, dann sagt mir das, dass dieser Blog nichts bewirkt. Der ganze Einsatz all die Zeit hat dann nicht wirklich etwas erreicht.

Die machen einfach immer weiter, und die Schafe glotzen einmal kurz auf, bevor sie in die Wurstmaschine kommen, und das war's.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel: Der lange Arm der Klimasekte: openPetition und Fritz Schadow

Freitag, 28. November 2014

Frauenquote: nächste Bankrotterklärung bankrotter Politiker am Rockzipfel USraels

Video: Tagesschau Killer 26.11.2014
Musste abbrechen, weil sonst hätte brechen müssen

Siehe auch:

"Merkel ist eine der größten deutschen Katastrophen in der jüngeren Geschichte" (Ewald Stadler)

"Die Frau Merkel ist ... nicht Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, sondern sie ist Gouverneurin des US-Bundesstaates Germany. Und genauso verhält sie sich. Die Administration in Washington kann sich auf ihre eigenen Gouverneure in Amerika nicht so verlassen, wie sie sich auf die Frau Merkel verlassen kann. Und ihre Pressekonferenz vor wenigen Tagen bei diesem G20-Gipfel in Sidney war ein einziger Skandal. Wie kommt die dort auf die Idee, dem Herrn Präsidenten Putin eine Schelte veranstalten zu müssen? Wie kommt die Dame auf die Idee sagen zu müssen, ihre Geduld mit Putin sei jetzt zu Ende? Was bildet die sich ein?"

Video: Ewald Stadler: Merkel ist die Gouverneurin des US-Bundesstaates "Germany"

Siehe auch:

UPDATE 13.11.2014: Der lange Arm der Klimasekte: open­Petition und Fritz Schadow

Allen verzweifelten Desinformations­bemühungen der Macht­ha­ber zum Trotz wachen immer mehr Menschen immer schnel­ler auf und re­a­li­sie­ren, mit was für einem unfassbar ver­rot­te­ten, faschistischen System wir es zu tun haben.

Während die meisten westlichen Staaten als Republiken mit demokratischen Systemen verfasst sind, in denen die In­ter­es­sen der Menschen the­o­re­tisch nach dem Mehrheitsprinzip von der Politik vertreten werden, sieht es in der Praxis eher so aus, dass die Politiker zwar mehr oder weniger demokratisch gewählt wurden, dann aber ausschließlich die Interessen einer klitze­kleinen Minderheit, der Kapitalelite, vertreten. Sie werden dabei unterstützt von den Main­stream­medien.

In der Vergangenheit hatten Politik und Massenmedien relativ leichtes Spiel die 99 Prozent im Interesse des einen Prozents zu belügen und zu betrügen in gigantischen Dimensionen, denn es war praktisch fast nicht möglich das Macht- und Meinungsmonopol dieser zwei Blöcke, die auch heute noch gnadenlos zusammenarbeiten, zu brechen. Das Märchen von der angeblichen Vierten Gewalt ist genau das: ein Märchen.

Das Internet hat alles verändert. Plötzlich sind die seit Jahrzehnten und Jahrhunderten und noch länger währenden Machenschaften der Kapitalelite und ihrer Marionetten in der Politik und den Mainstreammedien recherchierbar und für jeden erkennbar, der über einen Internetzugang verfügt und bereit ist das Hirn ein­zu­schal­ten, die Augen zu öffnen, zu lesen und Fakten auch als solche anzuerkennen und nicht als Ver­schwö­rungs­the­o­rien abzutun.

In der Folge schalten immer mehr Menschen ARD, ZDF und Co. ab genervt durch die ständigen dreisten Lügen, die andauernde Kriegshetze und die nicht enden wollende Propaganda und Manipulationen. Sie übernehmen Verantwortung. Sie mischen sich ein.

Auch dieser Blog entstand beispielsweise als Reaktion auf die ESM-Pläne. Der ESM-Vertrag ist einer der verbrecherischsten Verträge, die deutsche Politgangster die Chuzpe hatten durchzuwinken allen Protesten und Klagen zum Trotz. Eine weitere Bankrotterklärung einer gnadenlos korrupten und kriminellen Politik.

Aus passiven werden plötzlich immer mehr aktive Bürger, die Rechenschaft verlangen. Nicht nur ein Gräuel für die Politik und ihre wahren Herren, die Bankster, auch für die Massenmedien. Etliche Verlage sehen bei dramatisch sinkenden Auflagen dem Bankrott ins Auge, viele gingen bereits pleite. Die Öffentlich-Rechtlichen gibt es nur deshalb noch, weil jeder Hausgehalt gezwungen wird, ihre subversive, menschen- und lebensverachtende, kriegstreiberische Tätigkeit im Interesse der Systemprofiteure zu finanzieren.

Das Einmischen der Menschen ist in den meisten Ländern nicht über Volksentscheide möglich so wie in der Schweiz, was nicht bedeuten soll, dass Volksentscheide immer das Ideal sein müssen, siehe "Die Furcht vor dem Schafs-, äh, Volks­ent­scheid". Volksentscheide können sich nachteilig auswirken, wenn die Entscheider nicht über ausreichende Sachkenntnis und Kompetenz verfügen bei der Beurteilung von Sachverhalten, meist als Folge eines verfehlten Bildungssystems und der endlosen Betrügereien, Manipulationen und Dauerpropaganda der Politik und Massenmedien.

In der BRiD, vielen anderen Ländern und der EU gibt es die Möglichkeit, mit Petitionen Einfluss zu nehmen. Petitionen sind allerdings nichts weiter als ein Bitte-Bitte an die Regierenden oder die, die sich dafür halten oder gerne selbst dazu machen, wie das Brüsseler Politbüro. Die Brüsseler Politgangster der EU-Kommission gehören beispielsweise zu denen, die sich noch lange nicht mit allen Petitionen beschäftigen. Wichtige Petitionen wie im Moment TTIP/TAFTA sind ihnen einfach lästig. Sie fegen sie, so wie es in Diktaturen üblich ist, kurzerhand vom Tisch.

In der BRiD konkurrieren mit ePetitionen des Bundestags zahlreiche weitere Petitions-Plattformen. Mit die bekanntesten Online-Petitionsplattformen sind AVAAZ, die im Verdacht steht von der CIA initiiert und kon­trol­liert zu werden, Campact, Change.org und openPetition. Alle vorgenannten Online-Petitions­platt­formen sind bekannt für ihre sehr aggressiven Kampagnen zur angeblichen "Rettung" des Klimas.

Dabei ist "Rettung" des Klimas nichts weiter als die größte Lüge aller Zeiten, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten verübt werden. Dass dennoch so viele Menschen verzweifelt das Klima "retten" wollen, beweist die ungeheure Macht der Politik, der Medien und der vielen NGOs, die nicht selten mit riesigen Beträgen von Stiftungen und Konzernen gesponsert werden und von diesen unterwandert sind. So werden dann verschleiert die Interessen der Geldgeber vertreten aber nach außen damit geworben, Gutes tun zu wollen. In der Ukraine, das nur nebenbei, sind über 2.200 vom Westen finanzierte NGOs tätig. Die tun alle nur Gutes, oder ist Krieg etwa nicht gut?

Was würden Sie davon halten, wenn Sie ein gebrauchtes Auto verkaufen wollen, und die Anzeigenplattform ergänzt Ihre Anzeige mit dem Hinweis:
"Die Richtigkeit von Aussagen in diesem Angebot ist umstritten und/oder Aussagen in diesem Angebot sind nicht hinreichend mit Belegen/Nachweisen ausgestattet. Bitte informieren Sie sich vor dem Unterzeichnen eines Kaufvertrags zu den Aussagen und Hintergründen."
Sie würden sich wahrscheinlich an den Kopf packen und fragen, was sich diese Verkaufsplattform erlaubt. Sie würden versuchen zu erreichen, dass dieser nervige Hinweis entfernt wird und eine Erklärung verlangen.

Während sich in der Vergangenheit die Petitionsplattformen nicht eingemischt haben, will nun auch open­Petition endlich Einfluss nehmen, aber nicht bei allen Petitionen.

Graphik: Hardcopy openPetition
openPetition diskreditiert mit diesem Hinweis nicht nur die Initiatoren von Petitionen, openPetition behandelt auch potentielle Petenten wie kleine Kinder, unfähig ohne Hilfe von Dritten Petitionen beurteilen zu können.

Was wird die nächste Maßnahme sein bei unliebsamen Petitionen? Was passiert, wenn es Petenten trotz Warnhinweis vorziehen, eine für das System gefährliche Petition zu zeichnen? Erscheinen dann Sicherheitsfragen wie
  • "Wollen Sie diese Petition wirklich unterzeichnen?"
  • "Wollen Sie diese Petition wirklich unterzeichnen? Sie wissen, was dann passieren kann."
  • "Sie wissen, dass Chemtrails in Wahrheit gut sind und das Klima 'retten' oder?"
  • "Sie wissen, dass die USA- und die NATO-Massenmörder die Guten sind, die uns vor den bösen Russen schützen? Wollen Sie wirklich keine US-Basen mehr in der BRiD haben, die die Welt in Schutt und Asche legen?"
  • "Sie wissen, dass GMO-Müll im Grunde gut ist?"
Wird man auch "unerwartete Systemabbrüche" in Betracht ziehen, "die immer mal passieren können"? Wann wird openPetition sein ei­ge­nes, völlig unmaßgebliches Geschwurbels zu Petitionen hinzufügen, wann wird dies mitten im Text der Petition geschehen?

Wenn openPetition so eifrig bemüht ist zu warnen, warum erscheint dann beispielsweise kein Hinweis bei der Petition "Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutsch­land"? In dieser Petition wird schließlich behauptet: "Die USA hintertreiben absichtlich das friedliche Zusammenleben der Völker Europas." Ja? Ist das so? Gibt es für die Richtigkeit dieser Aussage denn überhaupt Beweise und Belege? Oder erscheint deswegen kein Warnhinweis, weil die Chancen doch eher gering sind, dass diese Petition überhaupt "überleben" wird angesichts der Tatsache, dass 100.000 Mitzeichner benötigt werden, sich bei einer Restlaufzeit von nur noch 32 Tagen aber erst knapp 13.000 Menschen für den Abzug der zwar massenmordenden, allerdings Arbeitsplätze bietenden und deshalb vom Wahl- und Zahlschaft geliebten US-Truppen aus Deutschland ausgesprochen haben?

Dem Erfolg der Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrail" scheint da­ge­gen nichts entgegenzustehen. Es verbleiben noch über 100 Tage um weitere 8.000 Stimmen zu­sam­men­zu­be­komm­en. Das dürfte zu machen sein. Aber dann müssten die Politbetrüger die Karten in Sachen Chemtrails auf den Tisch legen. Und genau deswegen liegen offenbar bei der Klimasekte die Nerven blank. Deshalb dürften sie Druck gemacht haben bei openPetition.

Der Schwarzen Hand der Klimasekte/des Systems kann offenbar niemand entkommen.

Unabhängig davon, wer garantiert eigentlich, dass beim neutral unterstellten Makler openPetition nicht an zentraler Stelle ebenfalls Mitglieder der kriminellen Klimasekte und/oder Mitarbeiter der CIA das Sagen haben, was der Megaskandal schlechthin wäre? Zumal wenn Warnhinweise nur dann bei Petitionen von Klimaleugnern oder Gegnern von Geo-Engineering und Chemtrails erscheinen würden.

Man kann es drehen und wenden, wie man will, openPetition macht sich mit diesem völlig überflüssigen Hinweis zum Kollaborateur, Mittäter und Unterstützer dieses verbrecherischen faschistischen Systems. openPetition erleichtert es den kriminellen Machthabern damit, dieses System weiterhin am Leben zu halten. Unliebsame Petitionen werden wie von den Mainstreammedien entschärft, umgebogen oder ausgehebelt. openPetition sabottiert bei ausgewählten Petitionen im Grunde die eigene Plattform. Nicht möglichst viele sondern so wenig wie möglich Mitunterzeichner scheint das Motto zu sein.

Eigentlich sollten die Macher von openPetition nach diesem mehr als unerfreulichen Vorfall die Kon­se­quen­zen ziehen und ihren korrupten Saftladen zumachen, denn mehr ist openPetition nun wirklich nicht mehr.


Nachtrag 13.11.2014: Alles klar. Die Wahrheit kommt immer heraus, es ist nur eine Frage der Zeit. Der Grund, warum openPetition diesen unfassbaren Schwachsinnshinweis urplötzlich eingefügt hat, dürfte gefunden sein, und der Grund dürfte Fritz Schadow heißen, denn der saubere Herr Schadow ist Mitglied der Klimasekte und kann damit nur gegen diese Petition sein.

Das ist in etwa so wie die USA, die ISIS, ihr ei­ge­nes Terrorgeschöpf, "bekämpfen", indem sie Syriens Infrastruktur kaputtbomben, oder ebenfalls die USA, die Demonstrationen leider abbrechen müssen, weil Menschen sich nicht an Gesetze zum Schutz des Grases gehalten haben, weil sie über dieses Gras gegangen sind oder darauf geschlafen haben. Den Begriff Interessenkonflikt scheint man bei openPetition entweder nicht zu kennen oder nicht so ernst zu nehmen.

Aus "Über openPetition" (Hervorhebungen hinzugefügt):
Fritz Schadow -  hat Englisch und Spanisch in Potsdam, Ciudad Real/Spanien und Monterrey/Mexiko studiert. Er engagierte sich in mehreren Umwelt- und Klimainitiativen und hat die partizipativen Klimaschutz-Kampagnen der “Klimapiraten” mit koordiniert. Bei openPetition ist er seit November 2012 für die Social-Media-Redaktion, die Kampagnenberatung und Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising zuständig.

Damit ist klar, dass openPetition wie so viele andere NGOs wie z. B. Campact und Greenpeace interes­sen­gesteuert ist. Falls man also in den Büchern dieser gGmbh (g für gemeingefährlich) Spenden von der Mon­Sa­tan-, der Ford- oder der Bill und Melinda Gates-Stiftung findet, sollte das niemand wirklich überraschen.

Das ist einfach nur noch arm, Leute. Ihr seid korrupt! Eigentlich seid ihr noch schlimmer als die Firma Bundes­regierung. Warum macht ihr euren gGmbh-Petitions-Saftladen nicht dicht und verkauft Klima-Burger oder sonst einen Scheiß?


Bitte unterzeichnen Sie jetzt erst recht die Petition "Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails" (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering, Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe ...).

Bitte unterstützen Sie die Petition "Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland" (nur noch bis 22.10.2014). Auch Menschen aus dem Ausland sollten sich an dieser Petition beteiligen. Es geht darum ein Zeichen zu setzen. Der Spieß bei der Bundeswehr sagte damals gerne: "Das geht auch schneller!" In der Tat eilt die Sache langsam, es fehlen noch über 86.000 Unterzeichner.

Es versteht sich von selbst, dass openPetition es ein weiteres Mal vorgezogen hat, keine Stellung zu beziehen, auf E-Mail-Anfragen nicht zu antworten so wie bereits in der Vergangenheit bei anderen Anfragen.

Siehe auch:

Video: CHEMTRAILS UND VIRALTRAILS - Die Daumenschrauben der Mächtigen

Donnerstag, 27. November 2014

Heftiger Schlagabtausch zwischen Anissa Naouai (RT) und Christiane Amanpour (CNN)

Video: CNN heavily redacts RT host's interview

► alles lesen bei Activist Post

Das freie Internet in akuter Lebensgefahr: “Internet in Al­lem”, Vorschläge der UNO und des EU-Vorsitzes: Zwei­klassen-Internet, Zensur, Kontrolle über alles und alle.

Graphik: Euromed
"Kurzfassung: Das freie Internet ist im Prinzip schon tot. Die aktive Zensur kommt in sehr naher Zukunft: Der italienische EU-Vorsitz hat einen Gesetzentwurf herausgebracht, demnach es 2-Klasseninternet in Überholspur und in Kriechspur geben werde. Ausserdem wird es demnach den korporativen Internetanbietern überlassen werden, zu entscheiden, was weg zu zensieren ist – wohl nach diffusen EU-Anleitungen.
Eine bedingte Lizenz für Internet-Verleger und Blogger ist zu erwarten.

Ausserdem übernimmt nun das “Internet in Allem” das Internet – mit Kontrollmöglichkeiten mittels Überwachungs-Kameras überall – und ablesbarer live Bilder davon auf Smartphone überall.

Die UNO bereitet baldige Regierungs-Kontrolle dessen, was im Internet erscheint, einzuführen. Schon ergreift die NSA mittels u.a. Untersee-Fiberkabel welweit mithilfe unserer Regierungen Metadaten aller E-Mails, Telefonate usw.

In Microsoft´s Software ist schon seit 1995 eine Hintertür-Taste für die NSA eingebaut, damit sie jederzeit bei allen unseren Internet-Verkehr ablesen kann – bevor Microsoft den “Fehler” veröffentlicht.

*

Der Westen riskiert einen neuen Kalten Krieg gegen Russland mit schwerwiegenden Folgen für die ganze Welt, schreibt Annie Machon, eine ehemalige Nachrichtendienst-Mitarbeiterin an der britischen MI5. Die Front des neuen Kalten Krieges ist das Internet, dies ist das Herz der weltweiten Finanzströme und der Sicherheitsarchitektur der Nationen (DWN 21 Nov. 2014)." [Quelle]
"Das freie Internet ist die heutige Grundlage der Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit – insbesondere unter Berücksichtigung des korporativen, zensierten, verlogenen Charakters der Massenmedien.
Die Eine-Welt-Regierung der UN mit Mehrheit der Diktaturen und pseudo-demokratischen Staaten beraubt uns klammheimlich – aber sehr energisch – unseres kostenlosen Internets." [Quelle]
"Das “Internet in Allem” ist die Kontrolle über alles und jeden in der Vorbereitung auf regelmäßige Sklavenlager: Megastädte – wie die, die jetzt ein China durchgesetzt werden. Dies ist ein notwendiger Schritt in Richtung der gesamten Verstädterung der Menschheit, welche die zentrale Idee der NWO-Diktatur namens Agenda 21 ist.

Wie die Regionen der Welt auf die Eine-Welt-Diktatur zusammkonvergieren, beseitigen sowohl die EU, Russland als auch die USA aktiv die Internet-Neutralität – um die Kritiker ihrer Lügen, Manipulationen und destruktiven Handlungen gegen Nationalstaat und Christentum, die beiden am meisten störenden Hindernisse ihrer teuflischen Pläne für ihre  verfassungswidrige, weltweite Diktatur, zu ersticken." [Quelle]
► alles lesen bei Euromed

Aus Bayerischer Rundfunk (BR) wird Weißwurstland-Rund­funk - mit Frauen-, Migranten- und Klima-Quote

Schlimm, es wurde aber auch Zeit. Eine männliche Endung in der Senderbezeichnung "Bayerischer Rundfunk"? Also das geht ja gar nicht. Diese Reform war mehr als überfällig. Aber ist "Weißwurstland-Rundfunk" wirklich der richtige Name für diesen Sender?

Oh, sagte ich Sender, mit "er" am Ende? Wäre "Emissionsquelle von Nullen und Einsen in gewissen Kombinationen zu Informationszwecken" nicht besser und weniger diskriminierend?

Oh, sagte ich besser und weniger? Das könnte wie bei dem Wort Sender ebenfalls missverstanden werden wegen der Endungen auf "er". Doppelplusgut bzw. Doppelplusungut oder einfach gut+ oder gut- bzw. gut++ und gut-- usw. wäre vielleicht besser, sprich gut+ oder gut++.

Und was ist überhaupt mit dem Artikel? Sind "der, die, das" wirklich noch zeitgemäß, zumal viele Sprachen ohne den Artikel auskommen. Sollten wir den Artikel nicht auch direkt streichen, oder soll es für Deutschland wirklich weiterhin Sonderregelungen geben?

Schlimm aber auch die Wahl der Farbe in der neuen Firma "Weißwurstland-Rundfunk". Nichts gegen die Farbe Weiß, aber sind Afrikanisch-Braun und Indianisch-Rot denn keine Farben? Und sind Menschen mit diesen Hautfarben denn keine Menschen?

Dürfen wir es zulassen, dass ein Systemsender, den wir alle finanzieren - auch Migranten und Frauen, auch das sind letztlich irgendwo Menschen! - sich einfach so umbenennt in Weißwurstland-Rundfunk, ohne dass es eine breite Diskussion gegeben hat, wo jeder seinen Senf dazugegeben hat mit einer abschließenden Abstimmung?

Und wäre es nicht naheliegend, auch einmal darüber nachzudenken, ob die Weißwurst denn weiterhin so heißen soll? Schließlich leben in Bayern auch Rassen mit anderer Hautfarbe. Wollen wir sie jeden Tag beim Metzger diskriminieren?

All dies würdigend, sollte der Weißwurstland-Rundfunk wirklich noch weiterhin eine Sendeerlaubnis erhalten? Man hat dort so viel so verkehrt gemacht. Wäre es nicht besser für uns alle, übrigens auch für das arme, arme Klima, wenn wir ihn ein für alle Mal abschalteten?

Stimmen Sie jetzt ab, unterzeichnen Sie die Petitionen und gewinnen Sie Klimazertifikate von Dr. Goldman, eine Neusprech-Fibel mit einem Grußwort des Klima-Kanzlers oder je ein Exemplar der Erstausgaben von "Mein Krampf" und "Mein Klima", handsigniert vom Führer, äh, des legendären Weißwurstlandes.

Die Petitionen:
Und wenn Sie jetzt sofort alle Petitionen mitzeichnen erhalten Sie noch zusätzlich Dr. Blödmanns "Logik für Klimaschafe" in einer limitierten Sonderedition sowie eine CD-Gesamt-Ausgabe der Reihe "Ratgeber für alle Lebensfragen - Brauchen wir den Menschen noch?" von Dr. Friedel Maria vom Weißwurstland-Rundfunk.
"ARD: BR schafft männliche Endungen ab

Ein großer Schritt weiter im Gender-Wahn ist der Bayerische Rundfunk: Eine neue Sprachfiebel fordert zu politisch korrekter Ausdrucksform auf. Alle Endungen die männlich sind, sollen demnach in Zukunft vermieden werden.

Bayerischer Rundfunk: Ein Ratgeber für Journalisten soll die Sprache geschlechtergerecht und migrantenfreundlich machen. Auch der Islamismus soll differenziert betrachtet werden. Letztlich entsteht so ein Gesinnungsdiktat der Wortwächter."
► alles lesen bei MMnews
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pollclone Umfrage hier ablegen Im Posting folgenden Code (Beispiel): Stimmen Sie mit ab: Endzeit Quartalsende