Spenden | Kontakt | Feed abonnieren via RSS / E-Mail

 


Jetzt massiv Porto einsparen: Standardbrief mit [Postleitzahl] und ein paar Cent - das klappt tatsächlich! Aber das ist noch längst nicht alles. Diese Sache, von der kaum jemand weiß, gibt den Blick frei für das, was die BRiD tatsächlich ist: ein besetztes Land und kein souveräner Staat!
Waffenstillstand seit über 60 Jahren: "Der Bund trägt die Aufwendungen für Besat­zungs­kosten" (Art. 120 GG) "Wir sind alle getäuscht würden." "Was ist denn die Aufhebung der Aufhebung?" Ein Vortrag von Andreas Clauss, der erklärt, was die BRiD tatsächlich ist: eine Treuhandverwaltung der Alliierten, ein besetztes Land und kein souveräner Staat. Und mit die größten Täuscher und Betrüger überhaupt sind die Politiker und Massenmedien in diesem Fast-Staat! “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.” Konrad Adenauer
Helfen Sie mit TTIP/TAFTA zu stoppen. Mehr Infos hier oder direkt zu den Petitionen von Um­welt­institut (>128.000 Mitzeichner) und Campact (>620.000 Mitzeichner)!. Helfen Sie ebenfalls mit CETA zu stoppen. Mehr Infos hier und hier im Video mit Holger Strohm. Weiter unten auf der Seite finden SIe jede Menge Links zu Petitionen gegen CETA, TiSA, TTIP/TAFTA. Am besten Sie zeichnen alle mit. Die Politgangster müssen unter Druck gesetzt werden, sonst machen sie, was sie wollen.
Bundesregierung gibt sich die Kugel: gesteht 20 Jahre Climate Engineering (Chemtrails). Unterzeichnen auch Sie die Petition Befragung der Bundesregierung zu Climate-En­gi­nee­ring/Chemtrails. Es ist nur eine Befragung. Es können alle nur gewinnen! Auch Bürger anderer Länder sollten diese Petition mitzueichnen, es geht wirklich um extrem viel.

Samstag, 25. Oktober 2014

"Selbstmord"-/"Unfall"-Anleitung mit Erfolgsgarantie: "Es gibt keinen Grund Öl in Dollar zu bezahlen"

Es scheint selbst in den höchsten Kreisen der Wirtschaft immer noch Leute zu geben, die nicht wissen, mit wem wir es hier im Westen zu tun haben, wer hier die Strippen zieht und absolut gnadenlos zulangt, wenn es sein muss.

Wie kann ein Mensch so naiv sein und öffentlich sagen, es gäbe keinen Grund Öl in Dollar zu bezahlen? Zumal wenn dieser Mensch in der Öl-Branche tätig war, bis "sie" ihn dann gelehrt haben, was God's work in der Praxis bedeutet.

Zu sagen, es gäbe keinen Grund Öl gegen Dollar zu verkaufen, ist ja fast so frevelhaft zu behaupten, es gäbe keinen Grund das Klima oder die Bankster zu "retten", oder es gäbe keinen Grund für die 99,9 Prozent Zinsen an 0,01 Prozent der Menschheit zu bezahlen für Kreditgeld, das letztere aus der dünnen Luft gezaubert haben? Schlimm. Wenn das kein lupenreiner Terrorismus aus Sicht der Banker des Herrn, was dann?

Nachfolgend etwas, das beim Mainstream schon immer unbekannt war und wohl auch immer bleiben wird: echter Journalismus.

Basler Liberale Nachrichten (Ausgabe 42)
Graphik: Basler Liberale Nachrichten
Editorial

Sanktionspolitik – der garantierte Bumerang-Effekt

Total-Chef Christophe de Margerie tot. „Es gibt keinen Grund, Öl in Dollar zu bezahlen“ - Ausspruch mit Todesfolge?

Obama-Vize blamiert Merkel: USA haben EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen

Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus: Antirussische Hetze ist absurd – „Probleme mit Freiheit in Europa“

USA – durch Ukraine-Krise zum «Regime-change» in Russland

Die Neutralität darf nicht aufs Spiel gesetzt werden

Bundespräsident Didier Burkhalter zur Neutralität

Schwere Wasser

US-Sanktionen – ein Wirtschaftskrieg gegen die europäischen «Partner»?

Unsere heutige Scheinblüte gleicht vielfach der zwischen 1923 und 1929

Akif Pirinçci - warum jeder sein Buch "Deutschland von Sinnen" lesen sollte

Warum Akif Pirinçci recht hat und ich mich mit ihm solidarisiere

Nicht über einen Kamm scheren

Wetten, dass die Aussage, die USA hätten die EU zu Sanktionen gegen Russland gezwungen, keinerlei, nichts, nada, nothing an Folgen bei dem korrupten Blödenpack in Brüssel oder Berlin provozieren wird? Wissen Sie noch, was passierte, als öffentlich wurde, dass die USA und UK hier seit Jahrzehnten absolut alles ausschnüffeln? Genau. Nichts. Ja gut, wo nichts regiert, da kann auch nichts passieren.

Auch dass die Sanktionen gegen Russland realistisch betrachtet ein ausgewachsener Wirtschaftskrieg vor allem auch gegen die europäischen "Partner" ist, wird kaum einer dieser Deppen und elenden Landes- und Volksverräter in Brüssel und Berlin jemals begreifen.

Wir werden von kriminellen, USrael-hörigen Psychopathen regiert bzw. verwaltet, das darf man nie vergessen, zumal hier im Fast-Staat Bundesrepublik Deutschland Treuhandverwaltung (neu), BRiD!

► alles lesen bei Basler Liberale Nachrichten

FreinGATE: Kriegsrecht in Pennsylvania - und niemand spricht darüber!

Video: Its all about the #FreinGATE

► via Activist Post

Die Schlinge wird jeden Tag ein wenig enger gezogen. So fällt es niemand auf, dass wir alle langsam stranguliert werden.

Siehe auch:

Die Invasion der Datendiebe

Neue Technologien machen es für private Unternehmen und die Regierung immer einfacher über alles informiert zu werden, was wir tun - in unseren Häusern, in unseren Autos, in den Geschäften und in unseren Gemeinden. Sie sammeln riesige Datenmengen über uns, und damit wird die Sache langsam unheimlich.

Eine Zukunft ohne Privatsphäre ist schlicht und einfach beängstigend. Und die Privatsphäre ist nicht das einzige, was auf dem Spiel steht, wenn alles, was wir sagen, wo wir hingehen und wen wir kennen, nicht mehr privat ist. Wir haben inzwischen erkannt, dass Überwachung - ob von Seiten der Regierung oder von privaten Unternehmen - die Rede- und Versammlungsfreiheit eingeschränkt hat, die freien Medien unterminiert und die Religionsfreiheit bedroht.

Wir sollten nicht gezwungen werden zwischen neuen Technologien und unserer Freiheit zu wählen. ACLU kämpft für einen angemessenen Datenschutz um die Kontrolle über unsere persönlichen Daten zurückzuerlangen.
Übersetzung: stopesm.blogspot.com

Video:Invasion of the Data Snatchers

► via Activist Post / ACLU

Siehe auch (warum sie sammeln):

NWO: Armut, Hunger, Krankheit, Not, Leid u. Elend sowie Unfreiheit, Sklaverei, Tod

"Die Wurzeln der Brüsseler EU (V)

Von Norbert Knobloch

Fast ein dreiviertel Jahrhundert lang galten Deutschland und das Deutsche Volk als alleinige Verursacher des Zweiten Weltkrieges. Das hat sich nun als falsch herausgestellt; die jetzt enthüllten historischen Fakten beweisen das Gegenteil: Adolf Hitler und die NSDAP waren „lediglich“ die gekauften – gleichwohl willfährigen – Erfüllungsgehilfen des chemisch-industriellen Finanz-Komplexes. Der Zweite Weltkrieg war – wie auch schon der Erste Weltkrieg – ein Versuch des privaten Finanz-, Erdöl-, Chemie- u. Pharma-Kartell-Komplexes, die gesamte Welt zu erobern und zu unterwerfen. Motiv und Ziel war und ist es, über ein Monopol mit patentierten, synthetischen petrochemischen (kosmetischen, pharmazeutischen und Agrar-) Produkten einen Multi-Billionen-Dollar-Weltmarkt aufzubauen und auszubeuten.

Nachdem die beiden militärischen Versuche, Europa und die Welt zu unterwerfen, knapp gescheitert waren, startete das Kartell einen dritten Anlauf: die wirtschaftliche und politische Eroberung und Unterwerfung Europas und dann der gesamten Welt durch die Brüsseler EU.

Die Schlüssel-Personen und Gründungs-Väter der Europäischen Union gehör(t)en derselben Gruppe von faschistischen Plutokraten und Technokraten an, die schon die Pläne für die beiden Weltkriege und die Nachkriegs-Pläne für ein Europa unter der Kartell-Herrschaft entwarfen: die I. G. Farben bzw. ihre Vorgänger / Nachfolger Bayer, BASF, Hoechst [Sanofi / Aventis] sowie Eastman Kodak, DuPont, Shell Oil, Standard Oil [Exxon, Chevron, Mobil, Texaco] (Rockefeller) u. a. (Vgl. N. Knobloch, „Von der UdSSR zur EUdSSR und NWO“, 18. 03. 2012, www.mmnews.de/index.php/politik/9735-von-der-udssr-zur-eudssr-und-nwo)

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges investierte das Kartell hunderte Milliarden von Dollars allein mit dem einzigen Ziel, die Geschichte zu verdrehen und zu fälschen, um die verbrecherische Vergangenheit und die teuflische Rolle des Kartells und der dazu gehörenden Konzerne zu vertuschen. Erst und nur die Verschleierung der wahren Hintergründe der beiden Weltkriege ebnete den Weg für den dritten Anlauf des Kartells zur faschistischen Diktatur in Europa und der Welt mittels der sozialistischen, totalitären Brüsseler Europäischen Union.

Die privaten Interessengruppen hinter dem Erdöl-, Chemie- und Pharma-Kartell streben die totale Kontrolle der globalen Energie-, Medizin- u. Nahrungs-Märkte an. Mit Zehntausenden von Patenten war die I. G. Farben schon zwischen den beiden Weltkriegen der weltweit größte Patent-Inhaber und besaß oder kontrollierte weit über die Hälfte der chemischen Industrie Europas. Der entscheidende Schritt zur Kontrolle und Beherrschung des Weltmarktes war eine Verlängerung ihrer Patente mit dem Ziel der weltweiten Monopol-isierung des Weltmarktes für synthetische Produkte. Bereits 1904 hatte Carl Duisberg, damals Vorsitzender der Firma Bayer, die Gründung eines Chemie-Kartells gefordert, um über einen chemisch-industriellen Komplex Europa und die gesamte Welt regieren zu können.

Zu diesem Zweck hatten Bayer, BASF, Hoechst und andere deutsche Chemie-Unternehmen bereits im Ersten Weltkrieg das Heer des Deutschen Kaiserreiches mit Sprengstoff und Giftgas versorgt. Vor und in dem Zweiten Weltkrieg unterstützten sie – zusammen mit der Reichsbank, der Deutschen Bank, Siemens, Thyssen, Krupp, Bosch u. a. sowie Royal Dutch / Shell Oil (Rockefeller), General Motors / Opel, Ford, General Electric / ITT, Eastman Kodak, DuPont, Standard Oil (Exxon / Chevron / Mobil Oil / Texaco [Rockefeller]) u. a. – zu demselben Zweck Adolf Hitler und die NSDAP logistisch, technisch und finanziell.

In den U.S.A. hatte Carl Duisberg in den 20er Jahren gesehen und gelernt, wie die Industrie der Ostküste die amerikanischen Politiker einfach kaufte und sich mit Geld gefügig machte. Nach seiner Rückkehr forderte der Chef der Chemie-Firma Bayer Leverkusen:

„Wo wir einwirken können und müssen, das ist die Parteipolitik. (…) Was ist zur Durchsetzung unserer Gedanken notwendig? Geld… Alle Schwierigkeiten lassen sich nur überwinden durch eine planmäßige Beeinflussung.“ 1)

Und Werner Daitz, Chemie-Industrieller und Leiter der Abteilung Außenhandel im Außenpolitischen Amt der NSDAP, forderte 1940 in einer „Denkschrift“, Kontinental-Europa müsse sich zu einer europäischen Großraumwirtschaft zusammenfinden (vgl. die Europäische Wirtschafts-Gemeinschaft [EWG] und die Europäische Währungs-Union [EWU]!):

„Deutschland, in der Mitte des europäischen Kontinents gelegen, ist an erster Stelle verpflichtet, diese Aufgabe der Errichtung einer kontinentaleuropäischen Großraum-wirtschaft nicht nur zu verkünden, sondern auch handelspolitisch-praktisch zu betätigen.“ 2)

„Wenn wir den europäischen Kontinent wirklich führen wollen (…), so dürfen wir aus verständlichen Gründen diese nicht als eine deutsche Großraumwirtschaft öffentlich deklarieren. Wir müssen grundsätzlich immer von »Europa« sprechen, denn die deutsche Führung ergibt sich ganz von selbst aus dem politischen, wirtschaftlichen, kulturellen, technischen Schwergewicht Deutschlands und seiner geographischen Lage.“ 3)

...

Die niederen Motive, perversen Ziele und teuflischen Methoden des privaten Kartells

In dem vergangenen 20. Jahrhundert hat das Kartell seine Position in diesen drei Märkten ausgebaut und zu einem Multi-Billionen-Dollar-Investmentgeschäft gemacht. Das erreichte es mittels zweier Strategien: erstens mit der Monopolisierung des Marktes mittels Patenten, zweitens mit Desinformation der Öffentlichkeit, um der Weltbevölkerung moderne und natürliche Alternativen in den Bereichen Energie und Medizin geheim- und vorzuenthalten.

So zahlt gezwungenermaßen, unfreiwillig und unwissentlich (fast) jeder Mensch auf der Erde mehr als ein Drittel – nämlich 35 % (dreißigundfünf Prozent) – seines verfügbaren Einkommens – zusätzlich zu den Zwangsabgaben (Zinsen, „Steuern“ und „Gebühren“)! – soz. als „Tribut“ an das private Kartell: mindestens 15 % (fünfzehn Prozent) für Ernährung (Gentechnik, Agro-Chemikalien [Dünger, Pestizide etc.], synthetische Nahrungsmittel-Zusätze), 10 % (zehn Prozent) für „Gesundheit“ (patentierte, monopolisierte, synthetische allopathische Medikamente, patentierte, monopolisierte schul-„medizinische“ Apparate und patentierte, monopolisierte schul-„medizinische“ Verfahren) und 10 % (zehn Prozent) für Energie (Erdöl, Erdgas sowie andere petro-chemische und synthetische Brennstoffe). 79)

Seit Ende des 20., spätestens seit Beginn des 21. Jahrhunderts droht das private Kartell seine Monopole und seine Hegemonie (Vorherrschaft) zu verlieren: Seine wichtigsten Märkte – Erdöl / Erdgas, Gentechnisch Veränderte Organismen (GVO / GMO), Agro-Chemikalien, Pharmazeutika / Kosmetika, industrielle / fabrikatorische Nahrungsmittel – werden von neuen, alternativen und / oder natürlichen Technologien und von der biologischen Landwirtschaft (Reformhäuser / Bioläden) bedroht, die früher oder später die bestehenden Patente und Monopole des Kartells ablösen könnten. (Deshalb die Aufweichung der strengen Regeln des Bio-Anbaus durch die EU-Bio-Verordnung und deshalb der Codex Alimentarius!)

Dem Kartell ist bewußt, daß der Fortbestand seiner Hegemonie und seiner Monopole in einer (echten) Demokratie gefährdet wäre. Deswegen installierte es das anti-demokratische Konstrukt der illegitimen, totalitären Brüsseler EU / EUdSSR als strategischen Baustein und Schritt auf dem Weg in eine unternehmensbestimmte globale faschistische Diktatur („Neue Weltordnung“ / „New World Order“ [„NWO“]). Der einzige Weg, die Multi-Billionen-Dollar-Profite durch Monopole und Patente dauerhaft zu sichern, ist die Schaffung totalitärer Regierungsformen, also des Faschismus. Das Anheizen internationaler Krisen (Palästina / Israel, Pakistan / Indien, Nord- / Süd-Korea, Ukraine / Rußland, Libanon, Syrien, Ägypten, Libyen, Sudan, Irak, Afghanistan, Iran etc.) und die Anstiftung zu militärischen Konflikten (Kriegen) durch die Geheimdienste überall auf der Erde dienen einzig u. allein diesem Zweck.
„Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch…!“ (Bertolt Brecht / Paul Celan)

Zusammengefaßt können drei Ziele des privaten Kartells wie folgt formuliert werden:
  • jeden Menschen zu einem chronisch kranken Dauer-Patienten der Schul-„Medizin“ sowie zu einem lebenslangen „Absatzmarkt“ (und „Mülleimer“) für die patentierten, monopolisierten Produkte der chemischen Erdöl-Industrie (Pharmazeutika, Kosmetika, Treibstoffe, Heizstoffe, Kunststoffe, Nahrungsmittel-Zusätze etc.) machen
  • die Geheimhaltung und Unterdrückung unschädlicher und gefahrloser alternativer, natürlicher Technologien (Mittel und Methoden) sowie das erzwungene Beibehalten und Weiterführen überholter künstlicher Technologien – natur- und gesundheits-schädlicher petro-chemischer Stoffe und giftiger synthetischer Pharmazeutika und Kosmetika – zum Zwecke weiteren Multi-Billionen-Dollar-Profits für alle Zukunft
  • die Abschaffung der National-Staaten und die Schaffung eines Welt-Einheit-„Staates“ mit einer bargeldlosen, elektronischen, digitalen Welt-Einheits-„Währung“, einer Welt-Zentralbank, einer Welt-Armee, einer Welt-Sprache (Englisch), einer Welt-Religion (Satanismus) und einer auf 500 Millionen reduzierten Welt-Bevölkerung mit implantierten Mikro-Chips unter einer zentralistischen, totalitären, von privaten Wirtschafts-Unternehmen (supranationale Hochfinanz) kontrollierten und dirigierten Welt-Regierung über die Zwischenschritte der Europäischen Union (entwickelt aus EGKS, EURATOM / EAG, EEC und EWG), der Amerikanischen Union (entwickelt aus NAFTA / CAFTA / MERCOSUR / UNASUR), der Afrikanischen Union (entwickelt aus OAU) und der Pazifischen Union (entwickelt aus APEC / ASEAN) unter der Führung der Vereinten Nationen (United Nations) als Nachfolgerin des Völkerbundes (beide Institutionen einzig und allein zu diesem Zweck u. mit diesem Ziel gegründet)

Der dritte Versuch des Kartells, die Welt zu erobern und zu unterwerfen, unterscheidet sich von den beiden vorhergehenden Versuchen: In den beiden ersten Versuchen operierte das Kartell von einem (mißbrauchten) Staat (Deutschland) aus mit Waffengewalt (Weltkriegen); im dritten Versuch geht es (bisher) ökonomisch und politisch vor. Dennoch ähnelt auch der dritte Versuch den beiden vorherigen in zwei Punkten: 1.) In einem Territorium (Europa), von dem aus die Welt erobert und unterworfen werden soll, wird eine totalitäre Diktatur errichtet („Drittes Reich“ bzw. Europäische Union / EUdSSR oder „Vereinigte Staaten von Europa“). Die formal-„rechtliche“ Grundlage dafür wurde mit dem zweiten (nach 1933) Ermächtigungs-Gesetz des „Vertrages von Lissabon“ und des „ESM“ geschaffen. 2.) Die Option militärischer Operationen, also eines Dritten Weltkrieges, hält sich das Kartell offen. Die Bildung der UNO und der NATO, kombiniert mit offenen Drohungen führender politischer Marionetten des Kartells, „nötigenfalls“ auch nukleare Waffen (sic!) gegen „unbotmäßige“ Nationalstaaten (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Iran, Nord-Korea) einzusetzen, sowie der Aufbau einer supranationalen Spezial-Armee, der hochgerüsteten EU-Terror-Gruppe EUROGENDFOR, sind der Beweis. (Vgl. N. Knobloch, Euro: Der große Sabilitäts-Bluff, 28. 02. 2012, www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9583-euro-der-große-stabilitaets-bluff )

Heute Europa, morgen die ganze Welt

Dementsprechend besteht eine historische Parallele zwischen der Machtergreifung des Kartells jeweils vor dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland („Drittes Reich“) und nach dem Zweiten Weltkrieg in Brüssel („EUdSSR“). Eine hundertprozentige Analogie besteht zwischen den beiden Jahren 1933 und 2007 / 09 – den Jahren der beiden Ermächtigungs-Gesetze. Die von Merkel und Schäuble geforderte Banken-Union und zentrale europäische Wirtschafts-Regierung sind die nächsten beiden Schritte in diese Richtung nach dem ESM.

Zwei Monate vor Inkrafttreten des „Lissaboner Vertrages“ ließ das Kartell auch öffentlich keinen Zweifel mehr an seinen Absichten und Vorhaben, Plänen und Zielen: Am 7. Oktober 2009 veröffentlichte die englische Zeitung „The Daily Telegraph“ einen Artikel mit dem Titel: „EU plant ihre Etablierung als Weltmacht“. Daraus geht eindeutig hervor, daß die Brüsseler EU nur ein Zwischenschritt hin zur Welt-Union („NWO“) und das Sprungbrett für die ökonomische und politische Eroberung und Unterwerfung der gesamten Erde ist. 80)

Lange vor den Brüsseler Ermächtigungs-Gesetzen des Lissabon-Vertrages und des „Europäischen Stabilitäts-Mechanismus“ (ESM) hatte das Kartell begonnen, das politische Konstrukt einer totalitären, zentralistischen Union auf andere Kontinente zu übertragen: Afrika (Afrikanische Union), Amerika (Amerikanische Union) und Asien (Pazifische Union). Laut dem Artikel sind bereits die ersten „Botschaften“ der anti-demokratischen, nicht legitimierten Europäischen Union an strategisch entscheidenden Orten geplant und teilweise eingerichtet: in New York (Sitz der Vereinten Nationen / United Nations), Addis Abeba / Äthiopien (Sitz der Afrikanischen Union / AU) und Kabul / Afghanistan (geostrategischer Punkt für die militärische Eroberung und Kontrolle des Nahen und Mittleren Ostens).

Schon zweimal hat das private, supranationale Syndikat Europa und den Rest der Welt in den tiefsten, finstersten Abgrund gerissen. Mehr als einhundert Millionen Menschen mußten mit ihrem Leben für die beiden Versuche des kriminellen Kartells, die Weltherrschaft an sich zu reißen, bezahlen. Das 20. Jahrhundert ist als das Jahrhundert der Zerstörung der Zivilisation und des Rückfalls in die Barbarei in die Geschichte eingegangen. Heute, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, stehen wir zum dritten Mal vor der gleichen Situation: dem dritten Versuch einer Gruppe von geisteskranken Verbrechern und kriminellen Psychopathen (Hochfinanz / Adel), mit Hilfe von skrupellosen, korrupten Schergen (Politikern, Militärs, Wissenschaftlern, Medien) die Weltherrschaft zu erlangen – „nötigenfalls“ gar mit einem dritten, diesmal atomaren Weltkrieg und diesmal mit vielen Hunderten von Millionen toter Menschen.

Dieser dritte Versuch ist besonders heimtückisch und perfide, da die willfährigen Handlanger, devoten Büttel und servilen Lakaien des Kartells, die „Politiker“, dessen niedere Motive (Macht-Streben und Profit-Gier) mit einer täuschenden, irreführenden Propaganda verschleiern und bemänteln. Die politischen Marionetten des privaten Kartells suggerieren den Europäern heuchlerisch, die künstlichen Konstrukte der totalitären Brüsseler EU und des destruktiven EURO wären angeblich „notwendig“, um Europa zu „bewahren“ und zu „retten“ sowie vorgeblich „Frieden“, „Sicherheit“, „Freiheit“ und „Wohlstand“ zu „sichern“.

Das Gegenteil ist der Fall!

Auf die Menschheit warten in der „Neuen Weltordnung“ / „New World Order“ (NWO) des Kartells Armut, Hunger, Krankheit, Not, Leid u. Elend sowie Unfreiheit, Sklaverei und Tod!"
► alles lesen bei MMnews (inkl. umfangreiches Quellenverzeichnis)

Siehe auch: Norbert Knobloch, „Die Wurzeln der Brüsseler EU“, Teile I bis V:
Sowie:

Freitag, 24. Oktober 2014

Kanadas False Flag-Terroranschlag dient unterschiedlichen Zielen; Wirtschaft vor Zusammenbruch, alle Zahlen gefälscht; Parallelen zu 1929

"Der US-Bundesstaat Ohio plant Kontrollstellen, an denen das Blut von Autofahrern überprüft werden soll ohne die Möglichkeit diesen Check, bei dem natürlich auch Daten erzeugt werden, zu verweigern."
Jetzt rasten die Staats-Terroristen offenbar völlig aus. Langsam kommt heraus, wozu die Ebola-Krise gut ist, wozu sie unbedingt gebraucht wird. Wenn es um Terror geht, dann ist der Staat immer der erste Verdächtige.

Offenbar soll die Ukraine-Krise wieder eskaliert werden. Es gibt eine Reisewarnung für US-Bürger in der Grenzregion Russlands zur Ukraine. Immer, wenn die Zentralbanker eine Sache weiter vorantreiben, gibt es diese Art von Warnungen.

ISIS ist nun auch im Libanon angekommen (weiter unten mehr dazu). ISIS übernimmt die Rolle des Chaosstifters in der Region um den USA die Möglichkeit des Eingreifens zu geben mit dem Ziel, dass Öl weiterhin in US-Dollars verkauft wird.

Außerdem rückt Libyen wieder in den Fokus, da libysche Kräfte offenbar dabei sind, das Land zurück­zu­erobern, was hektische Aktivitäten Frankreichs und der USA verursacht. Auch hier ist das Problem, dass Öl in der "falschen" Währung verkauft werden könnte. Frankreich und die USA sind offenbar bereits massiv dabei Libyen zurückzugewinnen.

Die Terrororganisation ISIS wird von den USA, Israel, UK und einigen arabischen Staaten kontrolliert. Diese Bande kann das tun, was den USA nicht erlaubt war. Sie konnten in Syrien einmarschieren und Chaos im Irak anrichten. Sie beantworten keine einzige Frage von wem auch immer, die UN eingeschlossen. Sie sind an keinen Staat gebunden. Sie sind eine Stellvertreter-Terrororganisation, und niemand kann sie wirklich stoppen, eben weil sie von keiner Regierung der Region kontrolliert werden. Ein perfekter Plan, den USrael und Co. mit ISIS verfolgen.

Die USA haben offenbar einen Flughafen in der autonomen Region Kurdistan in Beschlag genommen, wo bis zu 30.000 Soldaten untergebracht werden können. Syrien dürfte das Ziel sein, der Iran kommt später dran.

Die Zentralbanker versuchen mit aller Macht vom wirtschaftlichen Kollaps abzulenken und wollen uns dazu in einen Krieg stürzen.

Derweil bombardieren die USA nun ganz offen die gesamte Infrastruktur Syriens in Grund und Boden, angeblich natürlich um die von ihnen installierten und kontrollierten ISIS-Massenmörder zu treffen.

Außerdem werden nun aber auch die moderaten Gegner Assads in Syrien unterstützt. So können die USA in die Bereiche Syriens einsickern, die ihnen bisher verwehrt waren.

Man muss immer wieder darauf hinweisen, dass alle die US-Aktivitäten in Syrien völkerrechtswidrig sind, egal was uns die Politiker und Massenmedien erzählen. Es ist buchstäblich absolut alles gelogen, was diese Bande von Kriminellen als Sprachrohr USraels sagt! Es ist der helle Wahnsinn, was hier gerade passiert und was unsere Polit- und Medienhuren dann daraus machen.

Kommt der Islamische Staat (IS) nun auch nach Kanada? Nein, es ist ein False Flag-Anschlag. Worum geht es in Wahrheit? U. a. soll auch Kanada Teil der Koalition gegen ISIS (Syrien) werden. Je mehr Länder dieser Koalition von Massenmördern und Verbrechern angehören, desto besser für die Ziele USraels. Unsere Berliner Politattrappen denken ja ebenfalls bereits in eine ähnliche Richtung, wie nicht anders zu erwarten war.

In Kanada soll auch der kanadische Geheimdienst CSIS, vergleichbar mit der CIA oder der NSA, gestärkt werden. Es soll noch intensiver überwacht werden können und noch mehr Daten mit den USA ausgetauscht werden. Ein Abstimmungstermin darüber fiel just in die Zeit des Anschlags. Kanada, USA und Mexiko sollen zu einem Block transformiert werden, in dem es möglich ist alles und jeden komplett zu überwachen.

Wenn die Kanadier dachten, sie blieben vom USraelischen Staatsterrorismus verschont, wurden sie nun unsanft geweckt.

Klar, dass die Massenmedien direkt Schaum vor dem Maul haben angesichts des IS, der nun angeblich auch in den USA und Kanada Terror verbreiten soll.

Dabei operiert ISIS ausschließlich in Staaten, in denen die USA bereits aktiv sind oder (wieder) werden wollen, d. h. Jemen, Libyen, Libanon, Irak und Syrien (s. a. Globaler Banditenstaat USA - Wesley Clark: 7 Länder in 5 Jahren). Ist ISIS in Israel, in der Türkei, in Ägypten, in Jordanien, in Saudi-Arabien oder im Iran aktiv? Nein. Es sind nur die Staaten von ISIS befallen, in die die USA, Israel, UK und einige arabische Staaten hineinwollen.

Es muss zweifellos damit gerechnet werden, dass die ISIS-Eskalation zu einem Mega-False Flag-Event führen wird, vermutlich noch wesentlich größer als 9/11, um anschließend die gesamte Welt wieder, aber noch stärker als nach 9/11 in Geiselhaft nehmen zu können. Dieser Anschlag dürfte vor allem auch die USA treffen, was zu einem Zusammenbruch des Finanzsystems und des Stromnetzes führen könnte und Städten, die mit "schmutzigen" Atombomben und/oder chemischen Waffen angegriffen werden könnten. Der IS soll offenbar der Sündenbock sein, der angeblich überall ist. 

Video: Canada's False Flag Event Used For Different Agendas


 Siehe auch:

...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pollclone Umfrage hier ablegen Im Posting folgenden Code (Beispiel): Stimmen Sie mit ab: Endzeit Quartalsende